Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Rügen Vor 70 Jahren wurde der VEB Fischkombinat Sassnitz gegründet
08:40 10.07.2019
In den 70-er Jahren war der Fischfang erfolgreich. Mehr finden Sie im Web unter www.sassnitzer-Hochseefischerei.de, die Seite für den ehemaligen Hochseefischer mit dem Heimathafen Sassnitz! Foto: Karl-Heinz Voß
Seesportzentrum Greif / SSS „GREIF“
Teppichwelt
Anzeige

Wir sind ehemalige Hochseefischer mit dem Heimathafen Sassnitz und wenden uns nun an alle ehemaligen Sassnitzer Hochseefischer, deren Angehörige und Freunde. Am 7. Februar 1949 wurde das Fischkombinat Sassnitz gegründet. Aus diesem Grund werden wir anlässlich des Sassnitzer Hafenfestes (12.-14. Juli 2019) mit einen kleinen Stand in der Nähe des Traditionskutters „Havel“ vertreten sein. Unser Stand wird am Sonnabend, 13. Juli 2019, und am Sonntag, 14. Juli 2019 von 11-17 Uhr für Kontakte und Gespräche für Sie besetzt sein, so Mathias Lange und Karl-Heinz Voß. Wir möchten uns deshalb jetzt schon bei der Stadt Sassnitz bedanken, die uns diese Möglichkeit zugesichert und ermöglicht hat.

Wir haben mit unserer Homepage eine digitale Erinnerung an das VEB Fischkombinat Sassnitz begonnen und möchten diese erweitern. An den Tagen zum Hafenfest suchen wir deshalb Kontakt zu Ihnen, sammeln Geschichten und Erlebnisse sowie Bildmaterial, die an Ihre Fahrens- und Arbeitszeit in Sassnitz erinnern. Das Material werden wir dann auf unserer Homepage www.sassnitzer-hochseefischerei.de veröffentlichen und auf Wunsch mit Ihren Namen versehen. Bitte helfen Sie uns, um die Geschichte der Sassnitzer Hochseefischerei zu bewahren. Für jede Unterstützung sind wir offen und dankbar. Wir bedanken uns beim Hafenmuseum Sassnitz und den Nautischen Verein Sassnitz, die unser Vorhaben unterstützen wollen.

Das Sassnitzer Hafenfest soll auch ein Treffen der ehemaligen Sassnitzer Lehrlinge und Besatzungen sowie der Betriebsangehörigen werden. Dann heißt es „Ich bin Hochseefischer – wer ist mehr“ oder „Weißt Du noch?“ und es geht um Freundschaften wie auch Erinnerungen und gemeinsam Erlebtes wie das kleine Tor zur großen Welt (Neksö - Skagen - Cuxhaven - Shields - Egersund) und noch viel mehr. Wir suchen Fotos, Geschichten und Dokumente für unser digitales Archiv, so Mathias Lange und Karl-Heinz Voß. Allerdings stimmt es schon etwas traurig, wenn man liest, wie klein das Interesse an der Geschichte des Fischereistandortes Sassnitz ist. Mehr über dazu auf: www.sassnitzer-hochseefischerei.de.
 

Rügener Hafentage Sassnitz

Das wird Sie doppelt freuen: Einer hat sein Kommen schon angekündigt, der die Sassnitzer Hochseefischerei kennt, nämlich Hartmut Schulze-Gerlach, auch „Muck“ genannt. Als ehemaliger Angehöriger des Fischkombinats sowie Moderator und Schlagersänger wird er am Sonnabend, 13. Juli 2019, um 16.00 Uhr eine Autogrammstunde geben.


Mitsegeln auf dem Schulschiff „Greif“

Segeltörn gefällig? Dann ist hier Ihre Chance! „Komm auf die GREIF zu einem Schnuppertörn vor der Rügenschen Küste und erlebe die Romantik des Segelns! Wir segeln von 10.00 bis 14.00 auf der Prorer Wiek, vielleicht zu den Kreidefelsen? Oder doch in Richtung Seebad Binz? Das sagt uns der Wind! An Bord gibt es einen kleinen Imbiss inklusive, Buddeln können gekauft werden. Setze mit uns die Segel – wir freuen uns auf Dich!“

Infos und Törnpläne auf www.sssgreif.de oder unter Telefon 03834/841424. Termine für Mitfahrten von Sassnitz-Stadthafen: 13.7., 10 und 15 Uhr; 14.7., 10 und 15 Uhr; 15.7., 10 Uhr


Das Fischerei- und Hafenmuseum Sassnitz lädt ein

Das Fischerei- und Hafenmuseum wurde 1993 auf Initiative ehemaliger Fischer und Bürger der Stadt Sassnitz als gemeinnütziger Verein „Sassnitzer Fischerei- und Hafenmuseums e.V.“ gegründet. Das Ziel des Vereins war es, Interessenten die Geschichte der Hafenstadt Sassnitz, der Fischerei und Fischverarbeitung sowie des Fährverkehrs und der Bäderschifffahrt in einem Museum darzustellen. Die gesammelten Ausstellungsstücke, Dokumente und Fotos wurden im ehemaligen Trakt des Medizinischen Dienstes des Verkehrswesens des Fischkombinat Sassnitz im heutigen Stadthafen ausgestellt. Zum 100. Jahrestages des Baus der Sassnitzer Mole im Jahre 1996 wurde das Fischerei- und Hafenmuseum eröffnet und bis 2009 von diesem geführt. Ab 2010 betreibt nun die Stadt Sassnitz dieses Museum. Das wichtigste und größtes Exponat des Museums ist der 26,5-Meter-Kutter „Havel“, der zu einer Serie von 50 Kuttern des ehemaligen VEB Fischfang Sassnitz gehörte, die bis 1990 noch zum Einsatz kamen. Er wurde mittlerweile originalgetreu restauriert und liegt nun als Museumsschiff „Havel“ gegenüber dem Museum im Sassnitzer Stadthafen. An Bord des Museumsschiffes werden die Besucher bei einer sachkundigen Führung mit den Arbeits- und enthaltsamen Lebensbedingungen der Hochseefischer vertraut gemacht. Besucher lernen die Brücke, die Schlafkammern, die Kombüse und Maschinenraum kennen. Willkommen im Museum. Seit 2015 können Besucher hinter der Fischhalle ein 100 Meter langes und etwa 16 Meter hohes modernes Parkhaus nutzen.
  

Datenschutz