Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Grevesmühlen Unternehmer des Jahres leben in Steinbeck
20:40 01.04.2019
Während der Unternehmerehrung des Landkreises Nordwestmecklenburg in der Mensa der Hochschule Wismar (v.l.): Wolf-Dietmar Vetter, stellvertretender Vorsitzender des Kreisbauernverbandes, Landrätin Kerstin Weiss, die Unternehmer des Jahres 2018 Rainer, Birgit, Christian und Christine Mann aus Steinbeck, Petra Böttcher, Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes und der der Klützer Bürgermeister Guntram Jung. Foto: Petra Rappen

Familie Mann sind Unternehmer des Jahres

In Steinbeck, einem Ortsteil von Klütz, befindet sich der Bauernhof und Hofladen der Familie Mann. Sie wurden als Familie beim Unternehmerempfang der Landrätin als Unternehmer des Jahres ausgezeichnet. Der stellvertretende Vorsitzende des Kreisbauernverbandes, Wolf-Dieter Vetter, hielt die Laudatio in Form einer Geschichte mit dem fiktiven Helden Hans und zu diesem Zeitpunkt wähnte sich Familie Mann noch als normale Gäste. Als die Geschichte von Hans aber immer ähnlicher, der Familiengeschichte der Manns in Steinbeck wurde, bekam Rainer Mann schon einen Schreck, hier geht es ja um uns. Wolf-Dieter Vetter löste das Rätsel, Familie Mann sind die Preisträger und jetzt wich der erste Schreck bei allen vieren einer ehrlichen Freude. Dass der Preis an die ganze Familie, Birgit und Rainer Mann, sowie die Kinder Christine Mann und Christian Mann mit seiner Frau Cordula ging ist logisch, denn sie bewirtschaften ja auch seit 1991 gemeinsam den Bauernhof und seit 2005 den Hofladen. Landrätin Kerstin Weiss sagte dazu: „Der Familie Mann den diesjährigen Preis zu verleihen, bedeutet für mich, ein Unternehmen zu ehren dem es gelingt, transparente Landwirtschaft und regionalen Bezug in einem Betrieb zu vereinen. Wir wünschen für die Zukunft alles Gute und freuen uns, wenn Gäste auch weiterhin das Hof-Café, den Hofladen und den Bauernhof besuchen.“ Die Stadt Klütz gratuliert Familie Mann zur Auszeichnung und ist stolz, Heimat eines so tollen Unternehmens zu sein. Liebe Leser, überzeugen Sie sich doch selbst einmal von den Angeboten der Familie Mann. Regelmäßig gibt es Führungen auf dem Hof, hier erfahren Sie wie Tierzucht und Ackerbau wirklich funktioniert und nebenbei werden manche Irrtümer über Landwirtschaft richtig gestellt. Im Café verwöhnt man Sie mit selbstgebackenen Torten und Kuchen oder mit etwas Herzhaften und für Zuhause gibt es viele Leckereien im Hofladen.

Nächster Schritt zum Sportplatz ist gemacht

Bei der europaweiten Ausschreibung der Planung für den neuen Sportplatz konnte die Firma Neumann Gusenburger aus Berlin beim Vergabegespräch überzeugen. Als Reverenzen legten sie u.a. die Planungen im und um das Berliner Olympiastadion vor. Zu unserem Projekt brachten sie etliche Ideen mit. Ihr Hauptaugenmerk ist aber die Einhaltung der Kosten bei der Ausschreibung und dem Bau. Herr Gusenberger hat den Zeitplan vorgestellt. Danach ist der Baubeginn für März 2020 geplant und die Fertigstellung der Spielflächen für den Oktober 2020. Wann der Naturrasen bespielbar ist, hängt von der möglichen Ausführung als Aussaat oder Rollrasen ab, die Varianten sind am Ende eine Frage der Kosten. Guntram Jung


Bürgermeistersprechstunde

Die Bürgermeistersprechstunde findet am 25. April 2019, ab 17 Uhr als Ortstermin in Hofzumfelde statt. Treffpunkt ist an der Kreuzung zwischen den Bushaltestellen im Ort. Alle Einwohner/innen von Hofzumfelde sind eingeladen, mit dem Bürgermeister und dem Bauhofleiter durch den Ort zu gehen, um Hinweise und Anregungen zum Dorfbild zu geben.


3
/
11
Datenschutz