Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Grimmen Traumberufe warten auf Traumbewerber
05:31 04.02.2020
Sparkasse Vorpommern

Der Jugendförderverein Parchim/Lübz e.V. übernimmt die Organisation für die Berufsinformationsbörse „Stepp to future“. Gemeinsam mit dem Verein SchuleWirtschaft Parchim e.V., der Bundesagentur für Arbeit sowie Unternehmen und Institutionen aus der Region stellt der Verein ein Programm auf die Beine, das sich sehen lassen kann. Die Messe ist gedacht für Berufsorientierungsklassen von Förderschulen, Regionalschulen, Gymnasien, Fachgymnasien sowie für Berufsvorbereitungsklassen der Beruflichen Schulen oder für jeden, der sich dafür interessiert.

Bundesweiter Zukunftstag

Mädchen wollen ins Büro, Jungs in die Werkstatt? Nein! Mit den klassischen Rollenbildern bei der Berufswahl räumt der bundesweite Zukunftstag auf. „Tschüss, Klischees“ heißt es in diesem Jahr am 26. März beim Girls Day und der Boys Day.

Wie sinnvoll der Aktionstag ist, zeigen die Ergebnisse der Studie „Girls Day und Boys Day – klischeefreie Berufsorientierung, die wirkt!“: Mehr als jedes vierte Unternehmen bzw. jede vierte Institution stellte später ehemalige Teilnehmer als Praktikanten oder Auszubildende ein. Nach dem Girls Day gaben außerdem 70 Prozent der Mädchen an, Berufe kennengelernt zu haben, die sie wirklich interessierten. 41 Prozent der Schülerinnen waren durch den Erstkontakt im Betrieb so nachhaltig beeindruckt, dass sie angaben, dort später gern ein Praktikum oder eine Ausbildung zu machen.

66,7 Prozent der Jungen, die am Boys Day Gesundheitsberufe in einem Krankenhaus kennengelernt haben, fanden diese interessant. Eine spätere Berufswahl in diesem Sektor zogen 31,2 Prozent der Befragten in Erwägung.

„Unsere Erhebung belegt: Der Girls Day und Boys Day wirken. Die Aktionstage erweitern das Berufs- und Studienwahlspektrum der Mädchen und Jungen und unterstützen sie bei der Berufs- und Studienorientierung. Auch die teilnehmenden Unternehmen und Institutionen haben einen großen Nutzen. Für sie funktionieren die Aktionstage als Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit und Nachwuchsgewinnung“, sagt Romy Stühmeier, Leiterin der Bundeskoordinierungsstelle Boys Day – Jungen-Zukunftstag.

VOCATIUM in Schwerin und Rostock

Neu im Angebot und doch eine alte Bekannte ist die VOCATIUM in Schwerin und Rostock. Bis zum Jahr 2019 trug die Messe, die das Institut für Talentförderung (IfT) organisiert, den Namen nordjob. Ab dem Messejahr 2020 heißen alle IfT-Fachmessen für Ausbildung+Studium VOCATIUM.

Auf der Vocatium sprechen Schülerinnen und Schüler mit Menschen, die genau die Berufe und Studienfächer erlern(t)en bzw. studier(t)en, für die sie sich interessieren. Dabei haben sie in Einzelgesprächen und Vorträgen viele Aha-Erlebnisse für ihre Berufswahl. Rund 85 VOCATIUM-Fachmessen finden jährlich statt. 500 000 Jugendliche werden auf eine Beteiligung persönlich angesprochen.

In Workshops, mit Hilfe eines Lernspiels und durch gezielte Informationen bereiten sich die Teilnehmer auf die Messegespräche gut vor – und kommen ihrer Berufsentscheidung näher.

Berufsbörsen präsentieren potenzielle Arbeitgeber

Auf der Berufsinfobörse in Wismar präsentieren sich Firmen, Institutionen, Bildungsträger und Vereine. Es gibt Modenschauen, Interviews, Mitmachaktionen und Gewinnspiele.

Die Börse bietet Schülern und Eltern die Möglichkeit, hinter die Kulissen von „Wunschberufen“ in der Region zu schauen. Es gibt Infos und direkte Gespräche mit Ausbildern und Azubis zu Handwerk, Technik und Naturwissenschaft. Auch Studierwillige können sich bei Vertretern von Fakultäten über Zukunftschancen informieren.

Von A wie Automechaniker bis Z wie Zootierpfleger reichen die Berufe, die auf der größten Messe für Ausbildung, Praktikum und Studium in Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt werden. An zwei Tagen lockt die 23. JOBFACTORY in die HanseMesse Rostock. Mehr als 140 Vertreter stellen ihre Unternehmen vor. Beliebt bei Ausstellern und Besuchern ist das Rahmenprogramm mit Bewerbungsmappen-Check und kostenfreiem Knipsen von Bewerbungsfotos. Mitmachaktionen wie die Berufswahl-Rallye oder Workshops sorgen für Abwechslung. cb
       

Foto: Drobot Dean – stock.adobe.com
Foto: Drobot Dean – stock.adobe.com

„Wenn Du nicht genau weißt, was Du werden willst, oder Dich über bestimmte Berufe genauer informieren möchtest, dann sind Job- und Ausbildungsmessen genau das Richtige für Dich. Hier lernst Du Leute aus den verschiedenen Branchen kennen, kannst Dich über Anforderungen und Chancen informieren und oft sogar mit Azubis reden, die Dir etwas über ihre Lehrstellen erzählen können.“
       

● Berufsinformationsbörse „Stepp to future“
Wann: Mittwoch, 18. März 2020, 8-13 Uhr
Wo: Seminarhaus Jugendförderverein Parchim/Lübz e.V, Dargelützer Weg 15, 19370 Parchim
Kontakt: Jugendförderverein Parchim e.V., bomesse@jfv-pch.de

● Girls‘Day und Boys‘Day 2020

Wann: Donnerstag, 26. März 2020 (ganztägig)
Wo: in Ausbildungsbetrieben in Mecklenburg-Vorpommern
www.girls-day.de, www.boys-day.de

● VOCATIUM Schwerin – Fachmesse für Ausbildung+Studium

Wann: Mittwoch, 1. April 2020 8.45-14.45 Uhr, Donnerstag, 2. April 2020, 8.45-14.45 Uhr
Wo: Sport- und Kongresshalle, Wittenburger Str. 118, 19059 Schwerin
Kontakt: Institut für Talententwicklung, Frau Frank, Tel. 0385/207-58 344, E-Mail: d.frank@if-talent.de, www.erfolg-im-beruf.de

● VOCATIUM Rostock – Fachmesse für Ausbildung+Studium

Wann: Dienstag, 26. Mai 2020, 8.30-14.45 Uhr, Mittwoch, 27. Mai 2020, 8.30-14.45 Uhr
Wo: HanseMesse Rostock, Zur HanseMesse 1-2, 18106 Rostock
Kontakt: Institut für Talententwicklung, Frau Ludwig-Weckert, Tel. 0381 37 54 863, E-Mail: a.ludwig-weckert@if-talent.de, www.erfolg-im-beruf.de

● 25. Berufsinfobörse Wismar mit 5. KarriereNavigator 2020

Wann: Freitag, 18. September 2020, 8-14 Uhr, Sonnabend, 19. September 2020, 10-13 Uhr
Wo: Alte Reithalle, Zum Festplatz 6, 23966 Wismar
Kontakt: Arbeitskreis SchuleWirtschaft HWI-NWM e. V., Tel. 03841 22 42 808, E-Mail: akschulewirtschaft@mailbox.org

● 23. JOBFACTORY

Wann: Freitag, 4. September 2020, 9-15 Uhr, Sonnabend, 5. September 2020, 10-15 Uhr
Wo: Zur HanseMesse 1-2, 18106 Rostock
Kontakt: jobfactory e.V, Tel. 0381 44 00-777, E-Mail: info@jobfactory.de, www.jobfactory.de

5
/
28
Datenschutz