Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Events, Veranstaltungen & Messen Show der Unternehmen und Vereine
15:30 16.11.2018
Ein Blick von oben auf die Regionalmesse des vergangenen Jahres. 40 Unternehmen und Vereine hatten sich damals der Öffentlichkeit präsentiert. Diesmal werden es 45 Aussteller sein. FOTOS: DIRK HOFFMANN (4), PRIVAT (2)
Krohn Busreisen
Kantine Malzfabrik
Anzeige

Von Dirk Hoffmann    

Grevesmühlen. Der Countdown läuft. Am Sonntag, dem 18. November, ist es soweit. Dann findet in der Sport- und Mehrzweckhalle am Ploggenseering in Grevesmühlen die Regionalmesse statt.

Nach der Premiere im Jahr 2014 wird diese Messe nun bereits zum 5. Mal ausgetragen. Die durch weg positive Resonnanz und das Interesse der Gewerbetreibenden waren ausschlaggebend dafür, dass es bislang keine Pause dazwischen gegeben hat und dieses Event jedes Jahr wieder stattfinden konnte. Nicht zuletzt ist es die Regionalität und auch das Entgegenkommen der Stadt, das den Erfolg der Messe ausmachen. So sind es ausschließlich Aussteller aus Grevesmühlen und der Umgebung, die sich und ihre Produkte hier bei einer günstigen Standmiete präsentieren. Sie kommen aus den Bereichen Wirtschaft, Handel, Gewerbe, Dienstleistung und Tourismus.

Grevesmühlen regional

Es war der Wunsch der Aussteller, dass die Messe jedes Jahr stattfindet.

Dorina Reschke
Stadtmarketing


Die Fundancer von Blau-Weiß Grevesmühlen treten im Showprogramm auf.
Die Fundancer von Blau-Weiß Grevesmühlen treten im Showprogramm auf.

Aber auch Vereine und soziale Einrichtungen nutzen die Gelegenheit, um sich vorzustellen und mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. So ist zum Beispiel der Grevesmühlener Behindertenverband mit einem Stand vertreten oder können sich Interessierte auch über die Aktivitäten des Freibadvereins der Kreisstadt informieren. Und das Welcome-Service-Center Nordwestmecklenburg (WSC) als zentrale Anlaufstelle für regionale Unternehmen sowie die Stadt Grevesmühlen mit dem Organisationsbüro sind an diesem Tag ebenfalls vor Ort. Die Besucher bekommen einiges zu sehen. Direkt an den Ständen ebenso wie auf der großen Bühne, wo um 12 Uhr DJ und Moderator QBAT, alias Jörn Buttkewitz, bei der Produkt- und Leistungsschau die Unternehmen vorstellt.


Für Abwechslung und gute Unterhaltung wollen indes auch die Big Band der Kreismusikschule „Carl Orff“ Nordwestmecklenburg und die Kultband „Reuters Fritzen“ aus dem Klützer Winkel sorgen. Die Big Band spielt um 11 Uhr beim Eröffnungskonzert. „Reuters Fritzen“ treten um 13.30 Uhr auf. Gerade diese Musiker haben immer wieder Überraschungen in ihrem Programm. Man darf gespannt sein, was sie sich diesmal für den Sonntag einfallen lassen.


Das Theater Blumental mit Kati und Willi Wumm. Sie laden zum Mit-Mach-Märchen „Die zertanzten Schuhe“ ein.
Das Theater Blumental mit Kati und Willi Wumm. Sie laden zum Mit-Mach-Märchen „Die zertanzten Schuhe“ ein.

Für Abwechslung und gute Unterhaltung wollen indes auch die Big Band der Kreismusikschule „Carl Orff“ Nordwestmecklenburg und die Kultband „Reuters Fritzen“ aus dem Klützer Winkel sorgen. Die Big Band spielt um 11 Uhr beim Eröffnungskonzert. „Reuters Fritzen“ treten um 13.30 Uhr auf. Gerade diese Musiker haben immer wieder Überraschungen in ihrem Programm. Man darf gespannt sein, was sie sich diesmal für den Sonntag einfallen lassen.

Nicht schlecht staunen dürften indes vor allem die kleinen Besucher, wenn um 14.30 Uhr das „Theater Blumental“ auftritt. Kati Blumental und ihr bester Freund Willi Wumm würden so gerne das Märchen „Die zertanzten Schuhe“ aufführen. Die große Bühne ist da, auch die Kostüme sind besorgt. Doch die Schauspieler fehlen, denn der Zug hat Verspätung. Ob die Kinder vielleicht aushelfen können? Die Gelegenheit ist bei diesem Mit-Mach-Märchen auf jeden Fall gegeben. Hier können die Besucher selbst zu Darstellern werden. Eine einmalige Chance, die sich die kleinen Gäste auf gar keinen Fall entgehen lassen sollten.

Ebenfalls auf der Bühne erwartet werden dannum15.30 Uhr unter anderem die Fundancer von Blau-Weiß Grevesmühlen und Linedancer, die beim Showprogramm der Vereine das Publikum begeistern wollen.

Für Essen und Getränke ist natürlich auch gesorgt. Angeboten werden Mittagsgerichte ebenso wie Kaffee und Kuchen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei sein sollte.

Sogar etwas zu gewinnen gibt es an diesem Tag. Denn bei einem Gewinnspiel locken attraktive Preise, die die an der Regionalmesse teilnehmenden Unternehmen spendieren. Die Verlosung erfolgt um 16.30 Uhr.

Die Regionalmesse in Grevesmühlen beginnt um 10 Uhr. Sie endet gegen 17 Uhr. Der Eintritt ist wie in den Vorjahren auch diesmal für die Besucher frei. Ein Grund mehr, diese Veranstaltung in Grevesmühlen zu besuchen. Es lohnt sich, denn neben den Produkten der verschiedenen Aussteller lockt auch ein buntes und allemal sehenswertes Begleitprogramm.


Bei Brita Buttkewitz können die Besucher den Krähen-Eisbecher probieren.
Bei Brita Buttkewitz können die Besucher den Krähen-Eisbecher probieren.
Udo Meier mit einer kleinen Auswahl an Produkten, die typisch für Grevesmühlen sind.
Udo Meier mit einer kleinen Auswahl an Produkten, die typisch für Grevesmühlen sind.

Grevesmühlen. Udo Meier erlebt es immer wieder, wenn Touristen in sein Fotogeschäft in der Wismarschen Straße kommen. Auf der Suche nach Souvenirs wollen sie möglichst etwas mit nach Hause nehmen, worauf auch Wahrzeichen oder andere markante Merkmale von Grevesmühlen abgebildet sind. So entstand auch irgendwann die Idee, eine eigene Marke für die ehemalige Kreisstadt zu entwickeln. Bei Udo Meier sind es unter anderem Tassen mit typischen Grevesmühlener Motiven oder auch die Krähen als Plüschtiere, die immer wieder gerne gekauft werden. Auf der Regionalmesse wird er außerdem auf dem PC historische Aufnahmen von Grevesmühlen zeigen.


Dieser Button wird auf der Regionalmesse verteilt.
Dieser Button wird auf der Regionalmesse verteilt.

Weitere Gewerbetreibende wie zum Beispiel der Laden „Schöne Geschenke“ von Joli Cadeaux mit Pralinenhappen, Tee und Kaffee, die Stickerei Grams, die Fahrschule Krohn oder auch der Fahrradladen Thurow haben diesen Gedanken aufgegriffen und wollen gemeinsam die eigene Marke für Grevesmühlen als besonderes Merkmal herausstellen. Und bei Jannys Eis gibt es seit diesem Jahr sogar einen Krähen-Eisbecher. Warum das gerade für Grevesmühlen typisch ist und ein Alleinstellungsmerkmal darstellt, das können Interessierte hier in der dort ausliegenden Sage von Kreihnsdörp nachlesen. Jener Krähen-Eisbecher kann bei Brita Buttkewitz auch bei der Regional-Messe probiert werden. Sie wie auch die anderen Gewerbetreibenden dieser gemeinsamen Initiative einer Marke für Grevesmühlen wollen sich dort erstmals zusammen der Öffentlichkeit präsentieren. Sie haben auch Button mit der Aufschrift „Kreihnsdörper - Das Original aus Grevesmühlen“ dabei, die sie dann verteilen werden. dh

Datenschutz