Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Wismar Sandburgen bauen und sich beflügeln lassen
08:37 25.04.2019
Saisonauftakt im Ostseebad Boltenhagen: Beim beliebten Sandburgenwettbewerb können am 4. Mai alle nach Herzenslust im Strandsand buddeln. Foto: Martin Valigursky

4. Mai 2019
Sandburgenwettbewerb am Strand
„Auf die Schippe-Fertig-Los!“ ist das Motto des diesjährigen Sandburgenwettbewerbs am 4. Mai am Strand des Ostseebads Boltenhagen. Auf die kleinen und großen Künstler der schönsten Sandkreationen warten tolle Preise. Ob allein, zu zweit oder als Team – für jeden Teilnehmer steht eine Fläche von fünf mal fünf Meter zur Verfügung, auf der der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. Eimer und Schaufeln werden gestellt, dürfen aber auch von den Teilnehmern selbst mitgebracht werden. Zum Verschönern der Burgen sind außerdem Dekorationen und andere Hilfsmittel wie Maurerkelle und Wasserwaage erlaubt. Neben dem Buddeln freuen sich die Besucher auf bunte Windspiele sowie drei Meter hohe Windräder entlang der Seebrücke. Für das leibliche Wohl werden leckere Speisen und Getränken angeboten. Anmelden können sich Besucher unter www.boltenhagen.de.

8. Mai
Be-Flügelt: Klavierabend im Festsaal
Die befreundeten Pianisten Andreas Güstel und Julian Eilenberger begeistern am 8. Mai um 19.30 Uhr mit Klavierstücken, Anekdoten und Lyrik im Festsaal des Ostseebades Boltenhagen. Neben den eigenen mal verträumten, mal euphorischen Kompositionen unterhält das Duo mit Anekdoten aus der Welt bekannter Klavierkünstler und von ihrem eigenen Schaffen. Für eine lyrische Note sorgen die Rezitationen von Julian Eilenberger, der die Poesie von Rilke, Hesse, Eichendorf und Liliencorn gekonnt dem Publikum vorträgt. Tickets kosten 17 Euro pro Person, ermäßigt 12 Euro. Karten erhalten Besucher in der Tourist-Information des Ostseebades Boltenhagen.

11. Mai 2019
Saisonauftakt mit „East 17“ und „Mr. Boom“
Partystimmung und Vorfreude auf die kommende Sommersaison garantiert der Saisonauftakt im Kurpark Ostseebad Boltenhagen am 11. Mai ab 19 Uhr. Star Act „East 17“ bringt die 90er-Jahre für einen Abend zurück und sorgt mit ihren Hits wie „Stay another day“ und „It’s alright“ für Feierlaune. Die Boygroup erreichte achtzehn Top 20 Singles und vier Top zehn Alben und ist somit eine der populärsten britischen Boybands der 90er-Jahre. Ob jung oder alt – „Mr.Boom“ reißt mit der tanzwütigen Performance ihrer „90s-Live-Show“ Besucher jeden Alters mit. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

1. Juni
Kinderfest zum internationalen Weltkindertag
Zum internationalen Weltkindertag veranstaltet das Ostseebad Boltenhagen am 1. Juni ein buntes Familienprogramm für Groß und Klein. Die Kinder freuen sich u. a. auf eine Schminkstation, Luftballonmodellieren, Hüpfburgen, Waterball, ein Glücksrad und die „Mach dich schlau und sei dabei“ Kindershow. Los geht’s um 11 Uhr auf der Wiese zur Seebrücke. Für musikalisch gute Stimmung sorgt DJ Falo. Der Eintritt ist frei.



Zierow

Plastikmüll, Glas, Kronkorken und eine Unmenge an Zigarettenkippen wurden auch in diesem Jahr wieder bei der Strandreinigung in Zierow eingesammelt.
Plastikmüll, Glas, Kronkorken und eine Unmenge an Zigarettenkippen wurden auch in diesem Jahr wieder bei der Strandreinigung in Zierow eingesammelt.

Viele fleißige Zierowerinnen und Zierower sowie Leute aus den angrenzenden Orten und Urlaubsgäste haben am Sonnabend, 13. April, wieder an der jährlich stattfindenden Strandreinigung mitgewirkt. Trotz der etwas kühleren Temperaturen war die Beteiligung groß. Rund 50 engagierte Umweltbewusste kamen dem Aufruf des Sozialausschusses der Gemeinde nach und haben den Strandbereich mit großem Einsatz vom Müll gereinigt.

   

50 Umweltbewusste waren dem Aufruf des Sozialausschusses der Gemeinde gefolgt und beteiligten sich an der Strandreinigung.               Fotos (2): p.
50 Umweltbewusste waren dem Aufruf des Sozialausschusses der Gemeinde gefolgt und beteiligten sich an der Strandreinigung.               Fotos (2): p.

Plastikmüll, Glas, viele Kronkorken und vor allem eine Unmenge von Kippen wurden u.a. eingesammelt. Viel Müll, den andere achtlos am Strand entsorgt hatten und auch Müll, von dem sich die Ostsee im Winter wieder befreit hat. Es wurden etwa 50 große Müllsäcke voller Unrat gesammelt – ein schöner Erfolg und traurig zugleich, besonders was Zigarettenkippen und Plastikmüll angeht, da eine Vielzahl von Abfallbehältern (auch mit Ascher) am Strand aufgestellt sind, die regelmäßig geleert werden. Nicht nur der Küstenbereich, sondern auch der Wanderweg zum Strand, der Parkplatz am Strand und andere öffentliche Plätze und Grünflächen wurden gründlich vom „Winterdreck“ befreit und für die neue Saison vorbereitet.

Nach getaner Arbeit gab es als Dankeschön für den gelebten Umweltschutz für die vielen freiwilligen Helfer eine Stärkung, spendiert vom Imbiss „2Beach“, vom Ostseecamping Ferienpark Zierow und vom Sonneneck. Die Gemeinde hat das Bier gestiftet – und alle Helfer, die sogar aus den umliegenden Orten nach Zierow gekommen sind, um beim Aufräumen zum Saisonauftakt mitzuhelfen, können in dieser Saison den Strand in Zierow kostenlos genießen.

Ein Dankeschön gilt allen Mitwirkenden für ihr großartiges Engagement.

5
/
11
Datenschutz