Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Mecklenburg Putten mit Meerblick – Golfen in MV
10:40 20.05.2019
Die Golfanlagen in MV legen Wert darauf, dass Golf eine Freizeitaktivität für die ganze Familie ist. Foto: Topel

Das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern bietet Golfern 17 Anlagen zwischen Ostseeküste und Seenplatte, die den internationalen Vergleich nicht scheuen müssen und bei Gästen hoch im Kurs stehen. Unweit von Heiligendamm, dem ersten deutschen Seebad, lockt das „Ostsee Golf Resort Wittenbeck“ mit zwei Anlagen ans Meer: einem 18-Loch-Meisterschaftsplatz sowie einem 9-Loch-Kompaktplatz. Wer noch das passende Equipment sucht, schaut sich dort am 31. Mai um. Beim „TaylorMade“-Demotag beantwortet der Hersteller von Golfausrüstung alle Fragen zu Schlägern, Bällen & Co.

Durchstarten in MV

Nur einige Kilometer weiter entlang der Küste gelangen Sportler zur 27-Loch-Golfanlage Warnemünde, wo am 18. Mai mit dem „Ostsee-App-Cup“ das erste von drei Turnieren im Rahmen der OZ-Golftour 2019 ausgetragen wird. Putten mit Meerblick heißt es auch auf den Urlaubsinseln Usedom und Rügen. Der Golfpark Balmer See auf der Zwei-Länder-Insel Usedom überzeugt mit insgesamt 45 Löchern und einem umfangreichen Wettspielkalender. So finden unter anderem am 25. Mai ein sogenannter Kräuter-Cup und am 8. Juni ein Pfingstturnier statt. Der 18-Loch-Platz am Schloss Ranzow auf der Insel Rügen überzeugt mit einem Ausblick auf die Ostsee und die Steilküste am Kap Arkona – genächtigt wird herrschaftlich.

Natürlich bieten die Golfanlagen im Land auch Kurse zum Erleben des Golfsports oder zur Verbesserung der Spielstärke an. Foto: WERK3
Natürlich bieten die Golfanlagen im Land auch Kurse zum Erleben des Golfsports oder zur Verbesserung der Spielstärke an. Foto: WERK3

Im Landesinneren überzeugt beispielsweise die vor den Toren der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns gelegene Golfanlage „WINSTONgolf“, die bereits mit zahlreichen Preisen geehrt wurde.

Mehrfache Auszeichnung

Der Platz „WINSTONlinks“ wurde mehrfach als bester deutscher Golfplatz ausgezeichnet. Der 18-Loch-Platz „WINSTONopen“, auf dem vom 19. bis 21. Juli 60 europäische Golfprofis beim „WINSTONgolf Senior Open 2019“ gegeneinander antreten, landete in einem Ranking des Golf Magazins aus dem Jahr 2015 unter den fünf besten Golfplätzen Deutschlands. Zum Turnier in der inzwischen achten Auflage wird in diesem Jahr der deutsche Vorzeigegolfer Bernhard Langer erwartet.

Der Golf & Country Club Fleesensee im Land der 1000 Seen wartet mit gleich fünf Golfplätzen auf. Wer hier das Golfen erlernen möchte, kann sich von Sven Strüver, dem mehrfachen European-Tour-Sieger, den perfekten Abschlag vorführen lassen. Zu den Saisonhöhepunkten zählen unter anderem die Fleesensee-Turniertage vom 11. bis 13. Juni oder der Fleesensee Golf-Marathon am 8. Juli.

Zu Beginn des Jahres 2019 wurden deutschlandweit 32 Golfanlagen mit dem „Golf Post Community Award“ ausgezeichnet – dem einzigen Publikumspreis im deutschen Golfsport, der vom Online-Magazin Golf Post ausgerufen wurde. Sechs Wochen lang konnten Golfer unter www.golfpost.de ihre Empfehlungen aussprechen und Plätze in Kategorien wie Landschaft, Willkommenskultur und Preis-Leistungs-Verhältnis bewerten. Mit dem Golf & Country Club Fleesensee, dem Ostsee Golf Resort Wittenbeck, dem Golfpark Balmer See und der Anlage „WINSTONgolf“ wurden gleich vier Golfplätze aus MV ausgezeichnet.

Tourismus- und Golfverband werben gemeinsam für unsere Region als Golfland, unter anderem mit einer dreisprachigen Broschüre, die unter der Rufnummer 0381 4030500 oder im Internet unter www.auf-nach-mv.de bestellt werden kann.

www.golfverband-mv.de


Professor Wolfram Mittelmeier, Direktor der Orthopädischen Klinik und Poliklinik am Universitätsklinikum in Rostock Foto: Danny Gohlke
Professor Wolfram Mittelmeier, Direktor der Orthopädischen Klinik und Poliklinik am Universitätsklinikum in Rostock Foto: Danny Gohlke

OZ: Es heißt ja zuweilen: Sport ist Mord. Gilt das auch für Golf?

Mittelmeier: Nein. Golf ist aus meiner Sicht sehr vorteilhaft für die Gesundheit. Man bewegt sich mehrere Stunden gleichmäßig und ausgewogen an der frischen Luft. Das lange Laufen auf dem weichen Rasen tut gut.

Wie groß ist der Trainingseffekt beim Golfen?

Man muss nicht in einem außergewöhnlich fitten Zustand sein, um einzusteigen, aber Golf trainiert dann sehr gut. Der ganze Körper wird einbezogen, viele Muskelgruppen werden trainiert. Durch den Wechsel von sanfter Bewegung und Anspannung beim Schlagen kommt der Kreislauf in Schwung, Stress wird abgebaut. Die Fähigkeit, sich zu konzentrieren, nimmt zu und auch koordinativ ist Golf anspruchsvoll.

Auch das Tempo ist gut zu dosieren ...

Das ist ein ganz großer Vorteil des Golfsports. Anders als beim Squash oder Fußball muss man sich keinem Gegner anpassen, nicht von 0 auf 100 gehen. Jeder spielt seinen Ball – und man kann auch die Belastung gut dosieren, indem man frei entscheidet, wie viele Löcher man spielt.

Hat Golf in MV einen besonderen Gesundheitswert?

Die reine und auf Plätzen mit Meernähe salzhaltige Luft ist schon heilsam. Und die Anlagen in schönster Natur auch sehr erholsam für die Seele.

Birgt Golf auch Risiken?

Die Schlagbewegung ist dynamisch und durch die Drehungen wirken Kräfte auf den Körper. Ich habe etliche Patienten, die Golf spielen. Rücken, Knie und Hüfte sind bei Überbelastung schon gefährdet. Eine gute Technik hilft. Und man sollte seine Muskeln regelmäßig kräftigen und dehnen. Ein guter Trick ist, die Fußspitzen beim Schlagen etwas zu öffnen. Dann ist der Druck auf die Knie geringer. Interview: Alexander Loew

2
/
10
Datenschutz