Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Wismar Produzierendes Gewerbe im Industriegebiet
07:26 15.02.2019
Bürgermeister Frank Meier. FOTO: ARCHIV
Steinmetzbetrieb Daniel Bork
René Brüsewitz GmbH
Anzeige

Von Dirk Hoffmann 

Neukloster. Insgesamt zufrieden blickt Bürgermeister Fe-Frank Meier auf die wirtschaftliche Entwicklung von Neukloster. Die Unternehmen vor Ort würde es schon über viele Jahre geben, wie er berichtet. Sie seien sehr stabil, so das Stadtoberhaupt.

Positiv sieht Meier auch die Entwicklung im Gewerbegebiet Hechtskuhl. Das elf Hektar große Gebiet ist unter anderem mit Baufirmen, dem Handwerk und Dienstleistungsgewerbe sehr gut gefüllt.

Ähnlich stellt sich die Situation im sieben Hektar großen Industriegebiet Gänsekuhl dar. 2018 konnte hier nach Aussage des Bürgermeisters eine größere Fläche verkauft werden. Ansiedeln wird sich an dieser Stelle produzierendes Gewerbe. Mit der Bebauung kann demnächst begonnen werden. Bislang gibt es hier nur das Verteilzentrum von Hermes.


"Im Industriegebiet haben wir 2018 eine größere Fläche verkauft, wo sich produzierendes Gewerbe ansiedelt."

Frank Meier, Bürgermeister


Betriebe, die sich in Neukloster angesiedelt haben, kommen nach Darstellung von Meier etwa jeweils zur Hälfte aus der Region bzw. dem unmittelbaren Umland und aus anderen Teilen Deutschlands.

Als Antriebsfeder oder gar Motor sieht Meier die nur einige Kilometer entfernte Zufahrt zur Autobahn aber eher nicht. So hatte es das Gewerbegebiet ja schon lange vor dem Bau der A 20 gegeben und war für weitere Ansiedlungen auch nicht vordergründig die Nähe zur Autobahn entscheidend.

Die schnelle Erreichbarkeit von Städten wie Rostock, Schwerin und Wismar macht dagegen für immer mehr Menschen Neukloster als Wohnort interessant. Und mittlerweile zahlt es sich aus, dass diese Kommune seit neun mehr 25 Jahren Wohngebiete selbst ausweist und vermarktet. Dadurch wird der Zuzug stark gefördert, so dass Neukloster nach einem Rückgang heute wieder einen Zuwachs an der Bevölkerungszahl zu verzeichnen hat. Aktuell leben hier fast 4000 Einwohner. Ein Trend, der vielleicht noch länger anhält.

Datenschutz