Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Rügen „Pflaumenmus – die Tournee zum Mus“
09:38 09.08.2019
Erleben Sie Helge Schneider am 17. August auf der Rugard-Bühne! Foto: Archiv/OZ

Der feinsinnige Künstler rockt im Sommer die Rugard-Bühne mit seinem neuen Programm: Helge Schneider kommt wieder auf die Insel! Der Ausnahmekünstler wird am Sonnabend, 17. August, ab 20 Uhr auf der Rugard-Bühne zu erleben sein. 

Zum zweiten Mal auf Rügen 

Mit im Gepäck hat er sein Programm „Pflaumenmus – die Tournee zum Mus“. Damit sind Helge Schneider und seine Kollegen ein zweites Mal auf der größten deutschen Insel zu Gast. Der Kartenvorverkauf läuft auf Hochtouren. Eintrittskarten gibt es natürlich auch im Service-Center der OSTSEE ZEITUNG am Markt (neben dem Benedixhaus).

Darum geht es am 17. August: Im Monat August ist Pflaumenzeit. Die Dinger warten nur darauf, gepflückt zu werden. Das ist die Gelegenheit, endlich wieder auf Tournee zu gehen, dachte sich Helge und hat Peter Thoms, die alte Pflaume, angerufen. Der war sofort seiner Meinung. Nun braucht er natürlich noch eine passende Band und spricht mit einigen wichtigen Musikerpersönlichkeiten aus Fantasiehausen. Die Unerschrockensten sucht er aus und die landen dann bei ihm in der Showküche.

Dann wird probiert und probiert, was das Zeug hält. Absurde Zutaten aus entlegenen Ecken seines Showkellers werden hervorgekramt. Am Ende kocht der verrückte Professor Dr. Dr. H. S. aus M. für sein treues Publikum die skurrile Helge-Welt on Stage. Seien auch Sie dabei, wenn es wieder heißt: Die Pflaumen sind reif!

Die Sommertournee 2019 startet im August und dauert bis zum Ende der Erntezeit. Das Service-Center der OZ hat montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12.30 Uhr sowie von 13 bis 17 Uhr und dienstags sowie donnerstags von 9 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Telefonische Auskünfte rund um die Tageszeitung, den Ticketverkauf und private Kleinanzeigen gibt es unter 03838-201430.
   

Ad №9

Vom 13. bis 22. März 2020 laden die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern zum Festspielfrühling Rügen auf Deutschlands größte Insel. In diesem Jahr hat der weltweit gefeierte Geiger und Festspielpreisträger Daniel Hope die Künstlerische Leitung des Frühjahrsfestivals der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern inne. An zehn Tagen gibt es ein facettenreiches Programm.

Kammermusik, Film und Orchesterkonzerte

In 24 Veranstaltungen spannen Hope und seine Gäste den Bogen von Kammermusik über Künstlergespräche und eine Filmaufführung bis hin zu Orchesterkonzerten mit hochkarätigen Solisten. Der Vorverkauf läuft.

Eröffnet wird der Festspielfrühling Rügen mit dem „Frühlingserwachen“ am 13. März im Marstall Putbus durch Daniel Hope und seine musikalischen Freunde Josephine Knight am Cello und Maxim Lando am Klavier. Von Beethovens „Zwölf Variationen“ über ein Thema aus Händels Oratorium „Judas Maccabäus“ über Mendelssohn Bartholdys Klaviertrio Nr. 1 bis hin zu Francks romantisch-schwelgerischer Violinsonate reicht das vielseitige Programm.

Weitere Höhepunkte des Auftaktwochenendes: Eine Orchestergala mit Daniel Hope, Yibai Chen, Maxim Lando und der Neubrandenburger Philharmonie in der Göhrener Nordperdhalle mit virtuosen Werken von Tschaikowski über Korngold bis hin zu Gershwin sowie ein musikalisch-literarischer Abend im Kurhaus-Saal Binz mit Daniel Hope und dem deutschen Schauspieler Sebastian Koch, der im Zeichen von Unschuld und Utopie steht.

Zum Finale des Frühjahrsfestivals lockt ein Orchesterkonzert zum 250. Geburtstag Beethovens in den Putbuser Marstall. Auf dem Programm steht u. a. das Tripelkonzert des großen Meisters, bei dem Kammermusik in Form eines Klaviertrios auf große Sinfonik trifft.

Mehr Informationen über das Musikfestival 2020 gibt es unter www.Festspiele-mv.de.
   

Vor tausenden Fans spielen Santiano auch 2019 wieder zwei Konzerte auf der Naturbühne der „Störtebeker Festspiele“. Foto: Archiv
Vor tausenden Fans spielen Santiano auch 2019 wieder zwei Konzerte auf der Naturbühne der „Störtebeker Festspiele“. Foto: Archiv

Die Band Santiano kann auf über 3,8 Millionen verkaufte Alben und reichlich Gold-, Platin- und Diamant-Auszeichnungen verweisen. Ab März 2020 sind sie mit ihrem MTV-Unplugged-Album „Im Auge des Sturms“ auf großer Deutschland-Tournee. Am 17. April 2020 findet das einzige Konzert in MV in der Stadthalle Rostock statt. Wer nicht so lange warten will, sollte sich den 13. und 14. September 2019 in Ralswiek auf der Bühne der „Störtebeker Festspiele“ vormerken. Hier spielen die Shanty-Rocker traditionell zwei Konzert nach Ende der aktuellen Piratensaga.

Restkarten für den 13. und 14. September erhalten Sie im Service-Center der OSTSEE-ZEITUNG am Markt 25 (neben Benedix-Haus). Das Service-Center der OZ hat montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12.30 Uhr sowie 13 bis 17 Uhr, dienstags sowie donnerstags von 9 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Auskünfte unter Telefon 03838-201430.
  

Datenschutz