Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Sport Neustart für die Oberliga-Elf
13:12 01.08.2018
Offensivspieler Lucas Meyer (l.) vom FC Hansa II im Testspiel gegen den Greifswalder FC. Rechts: Jannis Farr               FOTO: WERNER FRANKE

Von Tommy Bastian 

Trainer Axel Rietentiet ist zurück – beim FC Hansa Rostock und in der Fußball-Oberliga Nordost/Nord. Dort, wo er die zweite Mannschaft des Drittligisten in der Saison 2011/12 auf den ersten Platz und zuletzt den FC Schönberg 95 in der Spielzeit 2014/15 als Tabellenzweiter hinter Optik Rathenow zum Regionalliga-Aufstieg geführt hat. Mit der neu formierten U 21 des FC Hansa wird Rietentiet fortan kleinere Brötchen backen müssen. Zumindest vorerst.

„Unser erstes Ziel wird es sein, gut in die Saison reinzukommen und nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Danach wollen wir schon eher nach oben als nach unten in der Tabelle gucken“, sagt Axel Rietentiet. Seine Hauptaufgabe sei es allerdings, junge Spieler weiterzuentwickeln und an die Profi-Mannschaft heranzuführen, meint der 49-Jährige, der seit Sommer 2017 nur noch nebenbei als Fußballtrainer agiert. Hauptberuflich arbeitet er seit dem Ende seines Engagements in Schönberg im öffentlichen Dienst.

Kurzurlaub.de

Trainingsauftakt für die Zweite des FC Hansa war am 2. Juli. Seitdem haben die Ostseestädter mehrere Testspiele absolviert und am „Robbenefiz“ in Warnemünde teilgenommen, einem Strandfußballturnier für den guten Zweck. In ihrem größten Härtetest unterlagen die Rostocker bei Regionalliga-Aufsteiger Holstein Kiel II. Rietentiet war trotzdem zufrieden: „Wir haben zwar unglücklich mit 2:3 verloren, allerdings haben die Jungs ein gutes Spiel gemacht und auf Augenhöhe mit dem Gegner agiert.“

Trainer Axel Rietentiet ist zurück beim FCH.
Trainer Axel Rietentiet ist zurück beim FCH.

Der Coach hat insgesamt einen guten Eindruck von seiner neuen Truppe, die bislang aus 16 Feldspielern und zwei Torhütern besteht. „Alle ziehen gut mit“, lobt Axel Rietentiet. Trainiert wird fortan viermal in der Woche am Nachmittag. Zudem bekommen manche Spieler eine besondere Förderung und können am gemeinsamen Frühtraining mit den A-Junioren teilnehmen.

Der bekannteste Spieler in seinem Aufgebot ist Jörg Hahnel (36). Der Rückkehrer und einstige Profi hat sechs Bundesliga- und 77 Zweitliga-Spiele für Hansa und Erzgebirge Aue absolviert. Er agiert fortan auch als Co- und Torwarttrainer bei der U 21. Neben Hahnel senior gibt es mit Filius Julian Hahnel (20), Niklas Tille (23, alle vom Rostocker FC), Nico Billep (21, Malchower SV), Eric Birkholz (23, VfB Lübeck), Henry Haufe (29, zuletzt vereinslos, davor FC Anker Wismar) sowie den aufgerückten A-Junioren Robin Krolikowski (19), Tim Jantzen (19), Martin Schauer (18), Ben Zühlke (19), Jannis Farr (18) und Arne Biederstädt (18) elf weitere Neuzugänge. Getestet wurden in der Vorbereitung einige Probespieler. Wenn das Transfer-Fenster Ende August schließt, soll der Kader aus 18 Feldspielern und zwei Torwarten stehen, hofft Rietentiet.

Der Trainerfuchs baut zudem auf die Unterstützung aus dem Drittliga-Kader. Hansas Nachwuchschef Stefan Karow erklärt: „Unser Ziel ist es, die Begegnungen der ersten und zweiten Mannschaft so zu legen, dass sie zur gleichen Zeit spielen. Dann bleiben jene Profis, die in der Oberliga-Elf zum Einsatz kommen werden, im Rhythmus.“ Dies sei mit Sportvorstand Markus Thiele und Chefcoach Pavel Dotchev so abgestimmt worden.


Hansa steigt auf, weil ...

sie es mal wieder verdient haben. Auch für die Zuschauer und MV wäre das sehr gut.


Gunther Schröder (73), Rentner aus Wismar


Unterdessen haben Niklas Grünitz, Magnus Sabas, Valentin Rode, Teetje Klotzsch (alle Ziel unbekannt), Nils Röth (TSG Neustrelitz), Stefan Geers (FSV Bentwisch), Aram Khachatryan, Robert Grube (beide Rostocker FC), Ben Tiede (Torgelower FC Greif) und Christian Flath (FSV Luckenwalde) den Verein verlassen.

Der Saisonstart für Hansa II erfolgt am 4. August bei Hertha Zehlendorf in Berlin. Vorher bestreiten die Ostseestädter noch ihr letztes Vorbereitungsspiel am Sonnabend (13 Uhr) beim Verbandsligisten TSV Bützow.

Axel Rietentiets großer Favorit in der Oberliga ist der Vorjahreszweite TB Berlin. „Dahinter wird es drei, vier Teams geben, die ganz oben mitspielen können.“ Der Hansa-Coach fiebert besonders den MV-Derbys gegen Greifswald, Torgelow, Wismar und Malchow entgegen. Er meint: „Es wird nicht einfach für uns mit der jungen Mannschaft, allerdings freue ich mich auf die Herausforderung.“

Aufgebot von Hansa II in der Saison 2018/19

Rückennummer Name geboren am

Tor:
1 Arne Biederstädt 11. 3. 2000
30 Jörg Hahnel 11. 1. 1982

Abwehr:
8 Jannis Farr 1. 12. 1999
13 Ben Ehlers 26. 5. 1998
2 Ben Zühlke 10. 4. 1999
33 Johannes Thiemroth 25. 11. 1998
14 Bill Willms 26. 7. 1995
4 Martin Schauer 29. 12. 1999
19 Niklas Tille 10. 1. 1995

Mittelfeld:
6 Nico Billep 2. 9. 1996
5 Eric Birkholz 13. 4. 1995
7 Justus Guth 21. 7. 1998
11 Lucas Meyer 1. 2. 1998
15 Tim Jantzen 18. 4. 1999
17 Robin Krolikowski 2. 3. 1999

Angriff:
10 Henry Haufe 11. 1. 1989
21 Julian Hahnel 12. 6. 1998
9 Jonas Hurtig 14. 8. 1997

Trainer:

Axel Rietentiet (14. 7. 1969 in Rostock)

33
/
33
Datenschutz