Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Wismar NDW-Star Markus singt in Schönberg
14:24 15.05.2019
Die Band B 104 aus Rehna wird während des Stadtfestes am 28. Juni die Bühne auf dem Markt rocken. Foto: Oxmox
Kosmetik Bormann
Kfz-Meisterbetrieb Zygfryd Waszkiewicz
Anzeige

Die Maurinestadt jubiliert und lädt herzlich zum Feiern ein. Die erstmalige urkundliche Erwähnung im Ratzeburger Zehntenregister vor 800 Jahren ist den Schönbergern Anlass genug, nicht nur an einem Tag oder in einer Woche zu feiern. Das Jubiläum wird das ganze Jahr über von einem bunten Veranstaltungsreigen begleitet.

Nach Aussage von Bürgermeister Lutz Götze hatte man sich in der Vorbereitungsgruppe schon 2018 darauf verständigt, die 800 Jahre von Schönberg das ganze Jahr über zu feiern. Mit insgesamt 60 Veranstaltungen. Das ist auch mit einem großen Aufwand verbunden. An jedem Montag trifft sich seit Beginn des Jahres immer um 18 Uhr im Foyer der Palmberghalle eine Arbeitsgruppe, mit Vertretern aus der Stadt und Vereinen. Auch andere interessierte Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich willkommen. Denn Ideen und Anregungen zur Ausgestaltung der Veranstaltungen kann es nie genug geben.


Star der Neuen Deutschen Welle: Markus. Foto: Agentur
Star der Neuen Deutschen Welle: Markus. Foto: Agentur

Eingebettet darin ist das seit 1997 im zweijährigen Wechsel mit dem Museumsfest stattfindende Altstadtfest. Es steht diesmal ganz im Zeichen des großen Jubiläums, gespickt mit einem besonderen Programm, wie es Schönberg so noch nie gesehen hat. Jeweils auf dem Marktplatz und auf dem Gelände an der Amtsstraße sind Bühnen aufgebaut, die richtig groß gerockt werden. Uwe Kylau, bei dem auch diesmal wieder die Fäden der Organisation des Stadtfestes zusammenlaufen, ist es zum Beispiel gelungen, den aus den Zeiten der Neuen Deutschen Welle bekannten Musik-Star Markus nach Schönberg zu holen. Unvergessen sind seine Hits wie „Ich will Spaß“ und „Kleine Taschenlampe brenn“. Er wird am 28. Juni um 23 Uhr in der Amtsstraße auftreten. Davor ist es ab 21 Uhr die Schlagermafia, die die Zuschauer in ihren Bann ziehen möchte. Und am 29. Juni sind es die Bands „Störtebecker“ (20 Uhr) Cover und „Hot Banditos“ (23 Uhr) mit lateinamerikanischer Musik, die sicherlich ebenso für Begeisterung sorgen werden.


Das Hanse-Rad aus Rostock mit seinen 24 Gondeln wird auf dem Marktplatz in Schönberg stehen. Foto: Geisler
Das Hanse-Rad aus Rostock mit seinen 24 Gondeln wird auf dem Marktplatz in Schönberg stehen. Foto: Geisler

Auch auf der Bühne am Markt geht es musikalisch hoch her. Am 28. Juni tritt ab 20 Uhr die Band „ B 104“ aus Rehna auf. Sie steht für scharfen Rock mit einem Sound, der von der ersten Sekunde an steil nach oben geht. Bei den fünf Musikern aus der Klosterstadt trifft Crossover Pop-Punk auf Rap. Verzerrte Gitarren, knackige Drums und scheppernde Bass lassen ihre Auftritte zu besonderen Erlebnissen werden. Um 22 Uhr wird hier die Band „Rumba Santa“ aus Kiel auftreten. Geboten bekommen die Schönberger und ihre Gäste darüber hinaus aber noch einiges mehr. So zum Beispiel einen Blick auf die Stadt Schönberg aus luftiger Höhe. Denn auf dem Marktplatz wird das große Hanse- Rad aus Rostock aufgebaut. Es ist 36 Meter hoch und hat 24 gemütliche und beleuchtete Gondeln, aus denen dann auf die Maurinestadt geschaut werden kann.

Auch ein Höhenfeuerwerk wird es bei diesem Stadtfest wieder geben. Geplant ist es am 29. Juni und schließt den Kreis des bunten Programms. Lohnenswert ist ein Besuch des letzten Juni-Wochenendes in Schönberg allemal. Geboten bekommen sowohl die großen als auch die kleinen Gäste einiges. Das gilt nicht zuletzt für den großen Familientag am 30. Juni mit Kindertheater, Luftballonkünstler, Ponyreiten, der Tom-Tom-Familien-Show und anderen Aktionen. Außerdem beginnt um 10 Uhr in der Amtsstraße ein Oldtimer-Moped-Treffen.

An die gastronomische Versorgung ist natürlich ebenfalls gedacht. „Wir haben diesmal deutlich mehr Stände als sonst“, so Kylau. Außerdem verweist er auf zwei große Food-Trucks, die nach Schönberg kommen.

Es ist eine große Erlebnismeile, die vom Marktplatz über den Kalten Damm bis hin zur Amtsstraße reicht. Und so bunt wie sich Schönberg da präsentiert, wird sich sicher auch der Festumzug am 29. Juni darstellen. Er startet in der Oberen Feldstraße, führt über die Lindenstraße und die Dassower Straße zum Hauptort des Geschehens. DH

2
/
11
Datenschutz