Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
19°/14°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Wismar Mitstreiter gesucht!
10:59 24.06.2020
Diese schöne Aussicht genießen die Mitglieder des Yachtclubs Hohen Wieschendorf e.V. Foto: Jan van Leeuwen

Seit rund fünf Jahren gibt es in der Gemeinde Hohenkirchen den Yachtclub Hohen Wieschendorf e.V., und seit kurzem ist er deutlich sichtbarer geworden – u.a. dank des Clubwagens, der jetzt am Parkplatz der Marina steh. Die Vereinsmitglieder können dort Material lagern und sich treffen. Wer mehr über den Yachtclub erfahren möchte, ist eingeladen, die neue Website zu besuchen. Dort gibt es viele Informationen über den Verein.


Die Segelfreunde sind mal sportlich, mal gemütlich, auf den Booten und Schiffen der Mitglieder und auf der Ausbildungsjolle des Clubs unterwegs. Nun freuen sie sich auf neue Mitglieder, die segeln (lernen?) und den Verein gemeinsam weiter entwickeln wollen.

Info: Informationen gibt es unter www.yachtclub-hohenwieschendorf.de


Seniorennachmittag und Herbstfest werden vorbereitet

Der nächste Seniorennachmittag der Gemeinde Hohenkirchen findet am Mittwoch, 1. Juli, ab 14 Uhr im „Alten Speicher“ in Gramkow statt.

In lockerer Folge werden sich zukünftig Vereine und Verbände oder auch Unternehmen der Gemeinde bei den Seniorinnen und Senioren vorstellen. Das größte Unternehmen, der Erdbeerhof Glantz, war bereits im Juni zu Gast und hatte sehr „leckere Informationen“ dabei.

Diesmal schaut die Jugendfeuerwehr vorbei, um über ihre Ausbildung zu berichten.

Wichtig für die Durchführung der Veranstaltung ist, dass alle Teilnehmer am Eingang zum Restaurant „Alter Speicher“ einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Für die Händedesinfektion ist gesorgt.

Nach dem Erfolg des Herbstfestes im vergangenen Jahr hat die Gemeinde beschlossen, auch in diesem Jahr wieder ein derartiges Fest für ihre Einwohner zu organisieren und es somit zu einer guten Tradition im Gemeindeleben werden zu lassen. Die Veranstaltung soll am 17. und 18. Oktober am „Alten Speicher“ in Gramkow stattfinden. Der Ablauf ist zunächst einmal ähnlich wie im vergangenen Jahr vorgesehen.

Die Organisation liegt in den Händen des Sozialausschusses, der natürlich auf viele helfende Hände angewiesen sein wird.

Hier der Aufruf der Veranstalter: Gesucht werden dringend Mitstreiter, die sich an der Veranstaltung beteiligen und sie somit mit Leben erfüllen. Da sind Ideen gefragt!

Gesucht werden: Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene, Teilnahme am „Festzug“, Auf- und Abbauhilfen, Sponsoring usw.

Interessenten werden gebeten, sich per E-Mail zu melden: karinastenker@gmail.com

Karina Stenker, Sozialausschuss der Gemeinde Hohenkirchen


Es gibt wieder Termine im Jobcenter

Seit Mitte März hatte das Jobcenter Nordwestmecklenburg die Türen geschlossen und war ausschließlich über Telefon oder per E-Mail erreichbar. Lediglich für besondere Notfälle gab es einen eingeschränkten Dienstverkehr.

Nun sind die Geschäftsstellen des Jobcenters in Grevesmühlen und Gadebusch wieder für die Beratung vor Ort geöffnet. Allerdings ist eine vorherige Terminabsprache zwingend erforderlich.

Um Fragen zu Qualifizierung, Ausbildung und Arbeit sowie Unterstützungs- und Förderleistungen zu klären, werden Kunden gezielt zu Gesprächen eingeladen oder können einen Termin vereinbaren.

Alle Kontakte finden an speziell vorbereiteten Arbeitsplätzen statt, die zum Schutz von Mitarbeitern und Besuchern mit Plexiglaswänden ausgestattet sind. Das Tragen einer Mund Nasenbedeckung ist Pflicht im Jobcenter.

Darüber hinaus sollte der Termin nur von der direkt betroffenen Person wahrgenommen werden.

„Die planmäßige Sicherstellung der rechtzeitigen Leistungsgewährung hat weiterhin Vorrang vor allem Anderen“, sagt Martin Greiner, Geschäftsführer des Jobcenters Nordwestmecklenburg.

„Dazu können Sie uns weiter gut über Telefon und Internet erreichen und appelliere an unsere Kunden diese auch weiterhin zu nutzen. Wenn es schnell gehen soll, rufen Sie uns an, wir klären Ihr Problem oder rufen sie kurzfristig zurück. Dazu erreichen Sie uns über Tel. 03841/4140 oder die bereits bekannten Durchwahlnummern.“

Weiter stehen als Eingangskanäle JC-Nordwestmecklenburg@jobcenter-ge.de und www.jobcenter.digital (online Unterlagen einreichen) zur Verfügung.
      

1
/
12
Anzeige
Datenschutz