Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
11°/8°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home
15:48 10.06.2019
In Rostock-Warnemünde kann im Maritimen Simulationszentrum ein Containerschiff gesteuert werden.              FOTO: HOCHSCHULE WISMAR

Wismar. Gleich zu Beginn der Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern, vom 1. bis 5. Juli, haben Oberstufenschülerinnen und Abiturientinnen aus ganz Deutschland die Möglichkeit, an der Hochschule Wismar an einer speziellen MINT-Studienorientierungswoche teilzunehmen. In kleinen Gruppen können sie in die MINT-Studiengänge hineinschnuppern und herausfinden, ob ein solches-Studium zu ihnen passt. Zusätzlich zum fachlichen Programm wird ein „Rundumsorglos-Paket“ angeboten, das Tipps zum Studienbeginn ebenso beinhaltet wie ein WG-Casting und ein attraktives Freizeitangebot. Teilnahme und Verpflegung im Rahmen der Veranstaltung sind kostenlos.

„Mitreißend, interaktiv, nachhaltig und temperamentvoll – das ist Campus:MINT“, verspricht Susanne Baars, Organisatorin dieser Premierenveranstaltung an der Hochschule Wismar. Während die etablierte Sommerhochschule Schülern jedes Geschlechts und ab Klasse 10 Tagesveranstaltungen bietet, liegt der Fokus der Campus:MINT-Woche auf einem Gesamtprogramm für junge Frauen ab Klasse 11. Nicht nur in Wismar, sondern auch an den Außenstandorten in Rostock-Warnemünde sowie Malchow auf der Insel Poel können sie das breite Spektrum der Studienmöglichkeiten mit den Schwerpunkten Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik kennenlernen.


Egger

Wie facettenreich jeder einzelne der vier MINT-Schwerpunkte in das Studium eingebunden ist, können die Campus:MINT-Teilnehmerinnen z. B. auf dem Wismarer Campus im E-Learning-Zentrum bei der Filmerstellung, am Bereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik im Mechatronik-Labor beim Roboterzähmen oder im Produktionstechnischen Labor beim Gießen und der industriellen Metallbearbeitung in Erfahrungen bringen. In Rostock-Warnemünde, im größten Labor des Bereiches Seefahrt, dem Maritimen Simulationszentrum, können sie ein Containerschiff steuern und mit einem Schlepper eine Hafenrundfahrt unternehmen. Hinter die Kulissen zu schauen ist erwünscht, denn neben den allgemein bekannten Nautikern werden hier auch Schiffselektrotechniker und Logistiker ausgebildet.

Ein Tagesausflug nach Malchow auf der Insel Poel ermöglicht den Studieninteressierten, Labore und Seminarräume kennenzulernen, die von einem Schaugarten umgeben sind. Die dort wachsenden Pflanzen sind Lehr- und Forschungsgegenstände für angehende Verfahrens- und Umwelttechniker. Während der Experimente in den modernen Laboren können die Campus:MINT-Teilnehmerinnen Kontakt zu Professorinnen und Professoren sowie Studierenden aufnehmen. Der eine oder andere Tipp zu notwendigem Vorwissen einerseits sowie Entwicklungsmöglichkeiten andererseits ist dabei selbstverständlich. In Workshops werden Themen vertieft.

Selbstverständlich können alle Campus:MINT-Teilnehmerinnen den Campus abseits der Labore und Seminarräume kennenlernen. Ein WG-Casting hilft, den Weg zur eigenen Unterkunft zu finden. Auch Fragen zu Zulassungsvoraussetzungen, Einschreibeverfahren oder Studienfinanzierung werden beantwortet. Die Organisatoren haben ein Rundum-sorglos-Paket vorbereitet zu dem auch ein Freizeitprogramm gehört.

Info Anmeldungen sind über www.hs-wismar.de/openmint oder an openmint@hs-wismar.de möglich. Es werden maximal 20 Plätze vergeben.

Campus:MINT ist eine Veranstaltung des Verbundprojektes Open:MINT an der Hochschule Bremerhaven und der Hochschule Wismar. Beide Hochschulen haben das Ziel den Frauenanteil in MINT-Berufen zu erhöhen. Zusätzlich zur Schnupperwoche an der Hochschule Wismar findet Campus:MINT vom 8. bis 12. Juli 2019 an der Hochschule Bremerhaven statt.

1
/
4