Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Rügen „Leinen los“ auf den Gewässern rund Rügen
00:30 18.04.2019
Foto: Weiße Flotte Stralsund

HIDDENSEE/WITTOW/STRALSUND. Als „Eins der lieblichsten Eilande“ bezeichnete Gerhart Hauptmann einst die Insel Hiddensee. An dieser Faszination für „Rügens kleiner Schwester“ hat sich auch bei heutigen Tages- und Mehrtagesgästen kaum etwas geändert. Um dieses „Eiland“ erleben zu können, starteten zu Monatsbeginn die Schiffe der Reederei Hiddensee zu ihren Fahrten in Richtung des „Söten Lännekens“, wie die kleine Insel nordwestlich von Rügen auch genannt wird. Seit dem 12. April erfolgte der Einstieg in den Frühjahrsfahrplan für die Linien ab Schaprode zur Insel Hiddensee und damit eine Verdichtung des Fahrplans auf bis zu 12, bzw. ab dem 10. Mai auf bis zu 16 Abfahrten täglich, wie es dazu heißt.

Ebenfalls seit dem 12. April trägt die Reederei Kipp dazu bei, den Hafen Breege im Norden wieder aus dem Winterschlaf zu erwecken. Das moderne Fahrgastschiff „Wappen von Breege“ wird bis Anfang November einmal täglich nach Hiddensee verkehren sowie ab dem 22. Juni die beliebten Fahrten zur Naturbühne in Ralswiek anbieten. Der Hafen Vieregge wird jeweils dienstags auf dem Weg zur Insel Hiddensee angelaufen. Neben der Zustiegsmöglichkeit auf diesem Weg bietet sich die kurze Überfahrt von Breege nach Vieregge in Verbindung mit der Wittower Fähre geradezu zu einem Halbinsel-Hopping auf Rügen per Fahrrad an.

Die Weiße Flotte startete mit ihren saisonalen Ausflugsfahrten und Liniendiensten ebenfalls von Stralsund aus. Bis Mitte Mai können Gäste und Stralsunder drei Mal täglich zu einer beliebten Hafentour zur Rügen-Brücke und rund um die Insel Dänholm starten bzw. eine von vier Abfahrten zum Seebad Altefähr nutzen. Ab dem 18. Mai wird die Anzahl der Abfahrten dann auf jeweils bis zu fünf Hafentouren und Fährüberfahrten aufgestockt.

Musik- und Tanzgruppen, Kinderanimation, regionale Betriebe, Einrichtungen und Vereine präsentiert der Gewerbeverein Sassnitz e.V. gemeinsam mit dem Tourismus-Stammtisch Sassnitz am kommenden Sonnabend, 20. April, ab 12 Uhr im Sassnitzer Hafen am Molenfußgebäude, bei Kutterfisch und auch am Fischkutter „Havel“. Die Sassnitzer Blaßmusiker, die Pep Steps, und Kinderfunken vom Sassnitzer Karnevalsclub sowie die Sassnitzer Transformation „Type-X“ begleiten kulturell durch den Nachmittag.

Wer einmal einen richtigen Fischkutter von innen sehen möchte, hat an dem Nachmittag die Gelegenheit auf dem Traditionsschiff „Havel“ vom Hafenmuseum Sassnitz. Hier kann man dem Kapitän über die Schulter schauen. Die Behördenschiffe laden ebenfalls zum open ship ein.

Und weiter gehts gegen 17 Uhr am Kurplatz. Hier laden der Förderverein der Feuerwehr Sassnitz und die Freiwillige Feuerwehr Sassnitz zum traditionellen Osterfeuer ein.

Eine komische Operette in drei Akten von Johann Strauß kommt mit der „Fledermaus” am Ostermontag auf die Bühne des Theaters Putbus. Foto: Vincent Leifer
Eine komische Operette in drei Akten von Johann Strauß kommt mit der „Fledermaus” am Ostermontag auf die Bühne des Theaters Putbus. Foto: Vincent Leifer

MURSEWIEK. Pünktlich zum Osterfest startet auch die Saison auf dem Erlebnis-Bauernhof Kliewe. Am Oster-Sonnabend, 20. April, gibt es deshalb einen Sonderverkauf von Lebendgeflügel – Hühner, Enten und Broiler sind im Angebot. Im Festzelt können Ostereier bemalt werden. Unter Anleitung von Korbmachermeister Kolbe können Kinder ihr eigenes Osterkörbchen flechten. Um 16 Uhr gibt es dann ein Osterfeuer mit Bratwurst vom Grill.

An diesem Tag wird auch das Gewinnspiel von Ostseewelle-Hit-Radio MV „6 aus 49“ gelöst - Welches Osterküken schlüpft als erstes! Die Tiere auf dem Erlebnis-Bauernhof haben jetzt ihr Winterquartier im Stall verlassen und freuen sich, wieder auf den Wiesen herumtollen zu können. Dort warten die Schafe und Ziegen mit ihren Lämmchen auf viele Streicheleinheiten.

Im Bauernhofladen finden Gäste und Einwohner der Insel zahlreiche Geflügelspezialitäten aus eigener Herstellung, wie zum Beispiel eine Geflügelsülze und das Sauerfleisch, diverse Wurstsorten. Zu den Wochenenden ist frisches Schlachtgeflügel im Angebot. Die leckeren Produkte sind alle mit dem Qualitätssiegel „Regionale Eßkultur - Das Beste von Rügen“ ausgezeichnet. Beim Stöbern im großen Hofladen finden Sie auch viele weitere ländliche und regionale Produkte, Korbwaren und Geschenkartikel.

Das gemütliche Hof-Restaurant lädt Gäste gern zum Verweilen ein. Lassen Sie sich dort mit hausgemachten Kuchen und Torten verwöhnen, während ihre Kinder bestimmt viel Spaß auf dem Spielplatz, den Trampolinen oder in der Tobehalle haben. Reiten ist auch möglich, aber bitte nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon 0160/93777623. Wer dann noch etwas unternehmen möchte, kann sich auf dem Hof auch Fahrräder ausleihen und die schöne Insel Ummanz erkunden.

Weitere Informationen: www.Bauernhof-Kliewe.de

2
/
2
Datenschutz