Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Kultur Kulinarischer Abend!
23:08 13.06.2018
Fotos (2): Erlebnis Akademie AG/NEZR

Kultur trifft Natur - das Naturerbe Zentrum lädt zu einem einmaligen Erlebnis zur Sommersonnenwende ein: Mit einem kulinarischen Abend am 21. Juni. Zur blauen Stunde, wenn das Licht auf Rügen besonders schön ist, können die Gäste auf dem Baumwipfelpfad ein Fingerfoodmenü in einem außergewöhnlichen Ambiente erleben, zubereitet von der hauseigenen Boomhus-Gastronomie und umrahmt von musikalischen Klängen und kleinen Lesungen. Lassen Sie sich überraschen! Karten sind im Vorverkauf erhältlich unter (038393) 226600 (begrenzte Plätze!).

Fotos (2): Erlebnis Akademie AG/Mirko Boy
Fotos (2): Erlebnis Akademie AG/Mirko Boy

Der 12. August markiert den Höhepunkt der sommerlichen Sternschnuppennächte, in denen die Erde die Staubwolke des Kometen Swift-Tuttle kreuzt. Durch das Eindringen der winzig kleinen Partikel in unsere Atmosphäre kommt das alljährliche Himmelsspektakel zustande. Bestaunen Sie an diesem besonderen Abend den reizvollen Perseiden-Regen vom Aussichtsturm des Baumwipfelpfades und erfreuen Sie sich dabei eines erfrischenden Freigetränks in zauberhafter Atmosphäre. Die Veranstaltung findet an diesem Abend von 22 bis 23.30 Uhr statt. Anmeldungen gern ab sofort unter (038393) 662200.


Die Erlebnisstationen auf dem 1.250 Meter langen Baumwipfelpfad begeistern besonders die Kids. Aber auch Erwachsene testen die „Herausforderungen“ gern aus.
Die Erlebnisstationen auf dem 1.250 Meter langen Baumwipfelpfad begeistern besonders die Kids. Aber auch Erwachsene testen die „Herausforderungen“ gern aus.
Jürgen Michalski ist seit fünf Jahren Leiter des Naturerbe Zentrum Rügen. Foto:Archiv/Kordes
Jürgen Michalski ist seit fünf Jahren Leiter des Naturerbe Zentrum Rügen. Foto:Archiv/Kordes

Prora (gü). Jürgen Michalski hat vor fünf Jahren als Leiter des Naturerbe Zentrum Rügen anlässlich der Eröffnung u.a. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel (CDU) begrüßen können. Seitdem leitet er das Naturerbe Zentrum mit dem 1.250 Meter langen Baumwipfelpfad. Wir trafen uns zum Kurzinterview mit ihm:

(OA-DR): Herr Michalski, Sie sind fünf Jahre Leiter des Naturerbe Zentrum Rügen: Welche Erlebnisse haben sich in dieser Zeit bei Ihnen besonders eingeprägt?

Jürgen Michalski (J.M.):
Prägend für die Zeit waren vor allem viele persönliche Gespräche mit Gästen, die mir die Erfahrungen ihres Besuches mitteilten. Dabei ist es vor allem immer wieder Erstaunen und Begeisterung vom Erlebten das mitschwingt.

Auch eine kleine Rettungsaktion mit Gästen aus Dresden bleibt mir in Erinnerung: Opa und Enkelchen erkundeten den Pfad, während sich Oma und Hund im Wald hinter dem Zentrum hoffnungslos verliefen. Nur mit unserer Hilfe gelangten sie wieder zurück zum Zentrum.

(OA-DR): Welche aktuellen Vorhaben stehen beim Naturerbe Zentrum Rügen im Fokus? Auf welche Investitionen, Veränderungen und Konzeptionelles dürfen sich Besucher und Freunde des Baumwipfelpfades freuen?

(J.M.): In erster Linie ist die Umgestaltung der Fläche vor dem Umweltinformationszentrum mit den für die Umgebung typischen Landschaftsinhalten zu nennen.

Weiterhin wird unseren Gästen künftig eine Rutsche mit einem Höhenunterschied von 25 Metern als Erlebnisfaktor am Ausstiegsturm zur Verfügung stehen.

Gemeinsam mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt werden wir die Dauerausstellung erneuern und aktualisieren, um auch hier aktuelle Entwicklungen und technische Neuerungen einfließen zu lassen. Darüber hinaus ist die neue Kooperation mit der AOK Nordost zu nennen. Hier weisen wir unsere Gäste seit Anfang Mai auf gesundheitsspezifische Aspekte hin, die mit Bewegung und bewusster Ernährung zum Tragen kommen.

(OA-DR): Was wünschen Sie sich für das Naturerbe Zentrum auf der Insel Rügen?

(J.M.): Auch künftig viele zufriedene Gäste und Mitarbeiter. Außerdem eine bessere Erreichbarkeit für unsere Gäste mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, insbesondere aus Sassnitz und von der Halbinsel Mönchgut kommend.

Sehr wichtig wäre auch der Radweg von Karow nach Prora, damit Besucher mit dem Rad sicher zu unserem Zentrum kommen.

(OA-DR): Wir danken für das Gespräch.ba“ die nächste Episode der „Schicksalhaften Begegnungen des Capt’n Flint“ erstmals aufführen wollen.


Pilzwanderung im Herbst

Auf einer morgendlichen Wanderung durch die Wälder haben Sie Gelegenheit mit Begleitung des fachkundigen Pilzberaters Eckhard Berger neue Pilzarten kennenzulernen und Fragen loszuwerden, die Sie schon lange in Ihren Pilzkörbchen mit sich herumtragen. Also auf in die Pilze! Folgende Termine: 16. und 30. September, 7. und 21. Oktober. Anmeldungen unter: (038393) 662200.


Glückwunsch

Der OSTSEE ANZEIGER - Der Rüganer sowie die Geschäftspartner gratulieren dem Team des Naturerbe Zentrum Rügen unter Leitung von Jürgen Michalski sehr herzlich zum fünfjährigen Jubiläum und wünschen einen erfolgreichen 15. Juni!

Datenschutz