Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Rostock Jeder vierte Deutsche leidet an Rückenbeschwerden
06:48 28.01.2019
An der LE von Kieser Training wird der Rückenstrecker wirksam gekräftigt. FOTO: KIESER TRAINIG ROSTOCK
Wockenfuß Hörakustik
Anzeige

Rostock. Laut DAK-Gesundheitsreport 2018 klagt aktuell jeder Vierte über Beschwerden. Im vergangenen Jahr hatten 75 Prozent aller Berufstätigen mindestens einmal Rückenschmerzen (1). Gezieltes Krafttraining hilft, den Rücken gesund zu halten.

Der Rückenschmerz hat viele Gesichter: Mal ist es ein Stechen, mal ein Ziehen, mal ein Pulsieren oder Brennen. Unabhängig davon, wie er sich bemerkbar macht – er beeinflusst Wohlbefinden, Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und hat darüber hinaus erhebliche volkswirtschaftliche Folgen. Laut DAK-Gesundheitsreport waren Rückenschmerzen im Jahr 2017 die zweithäufigste Einzeldiagnose für Krankschreibungen.

Mit zunehmendem Alter geht es muskulär bergab

Doch woran liegt es, dass das Kreuzso anfällig ist? Sehr häufig stehen Rückenschmerzen in Zusammenhang mit einer zu schwachen tiefen Rückenstreckmuskulatur. Dies ist ein System unterschiedlicher Muskelanteile, welche die Wirbelkörper miteinander verbinden, in Position halten, für eine bessere Lastverteilung sorgen und die Strukturen der Wirbelsäule schützen.

Das Problem: Unsere Muskulatur verliert jenseits der 50 verstärkt Muskelmasse – und zwar bis zu 2,0 Prozent pro Jahr (2)! Inaktivität und eine mangelhafte Eiweißversorgung beschleunigen diesen Prozess. Sind die Rückenstrecker zu schwach, werden Wirbel und Bandscheiben ungleichmäßig be- und damit schnell überlastet. Vorzeitige Verschleißerscheinungen, Blockaden, Arthrosen, Bandscheibenvorfälle oder -vorwölbungen sowie gereizte Nerven und Entzündungen zählen zu den häufigen Folgen.

Rückenstrecker gezielt aufbauen

Umgekehrt gilt: Ein adäquater Trainingsreiz führt zu Hypertrophie: d. h., die Muskulatur gewinnt an Volumen und Kraft. Wer seine Rückenstrecker allerdings wirksam aufbauen will, muss sie isoliert trainieren. Denn sonst wird die Bewegung der Rumpfstreckung zum Löwenanteil von der Gesäß- und Beinmuskulatur geleistet. Die Lumbar Extension-Maschine (LE) von Kieser Training erfüllt alle technischen Voraussetzungen, um die Rückenstrecker isoliert und valide zu analysieren und wirksam zu kräftigen. So sorgen die Fixierung des Beckens sowie Oberschenkelpolster und Fußstützen beispielsweise dafür, dass die Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur ausgeschaltet wird bzw. die Rückenstrecker während der Analyse und des Trainings isoliert arbeiten. Und ein variabler Widerstand sorgt dafür, dass die Muskeln über den gesamten Bewegungsradius wirksam belastet und gekräftigt werden.

Starke Muskeln – starke Assistenten

Die isolierte Kräftigung der Rückenmuskulatur führt zu einem signifikanten Kräftigungseffekt, das zeigt eine Studie: Im Schnitt waren 64 Prozent der Probanden nach einem halben Jahr schmerzfrei oder hatten nur noch Restbeschwerden (3). 15 Prozent berichteten über eine wesentliche Verbesserung in puncto Schmerz. Sprich: Im Schnitt profitierten acht von zehn Menschen von der gezielten Kräftigung.

Einen weiteren positiven Effekt belegt u. a. eine Studie, die im „European Spine Journal“ veröffentlicht wurde: 89 Prozent der Studienteilnehmer, die eine eindeutige Indikation für eine Bandscheiben- Operation hatten, mussten nicht unters Messer. In der Regel kann der Erfolg langfristig durch einen minimalen Trainingsaufwand von 2 x 30 Minuten Training pro Woche erhalten werden. Ein gut trainiertes Muskelkorsett stützt die Wirbelsäule, entlastet und schützt Wirbelkörper, -gelenke und Bandscheiben und hilft, den Rücken gesund zu halten.

Über Kieser Training

Kieser Training ist seit über 50 Jahren auf gesundheitsorientiertes, effizientes Krafttraining an eigens dafür entwickelten Maschinen spezialisiert. Ziel des wissenschaftlich fundierten Konzeptes ist es, über den Muskel-und Kraftaufbau Probleme des alters- und inaktivitätsbedingten Muskelschwunds zu lösen und damit den Körper – insbesondere den Rücken – gesund und leistungsfähig zu erhalten.

Kontakt undweitere Infos:
Kieser Training Rostock
Steinstr. 6
18055 Rostock
Tel.: 0381/37 50 780
www.kieser-training.com
www.facebook.com/KieserTrainingRostock

Schauen Sie auch auf unsere Facebookseite – aktuell zu lesen: Abnehmen dank Muskelaufbau.

(1) DAK-Gesundheitsreport 2018
(2) Jansen et al. 2010
(3) Nelson et al. 1995


Ihre Hör-Experten: Ramona und Tobias Wockenfuß. F.: PRI.
Ihre Hör-Experten: Ramona und Tobias Wockenfuß. F.: PRI.

Rostock. Wenn ein Hörverlust mit Hörgeräten versorgt wurde und die Verständigung mit den Mitmenschen wieder funktioniert, verbessern sich Wohlbefinden und Lebensqualität und das Sicherheitsgefühl im Straßenverkehr steigt. Das ist das Ergebnis der aktuellen Studie „EuroTrak Germany 2018“ des Schweizer Marktforschungsinstituts Anovum.

82 Prozent der Hörgeräte-Besitzer gaben demnach an, ihr Hörsystem funktioniere besser als erwartet. Für eine hohe Zufriedenheit spricht zudem, dass die Hörsysteme mittlerweile durchschnittlich neun Stunden am Tag getragen werden. In der Studie wurden auch der gesundheitliche Aspekt des Hörens berücksichtigt und die Risikofaktoren für eine Depression abgefragt. Das Ergebnis: Bei einem mit Hörsystemen versorgten Hörverlust sinkt das Risiko, an einer Depression zu erkranken, während man gleichzeitig besser zu schlafen scheint. Besonders zufrieden sind übrigens die Benutzer neuerer Hörsysteme.

Tobias und Ramona Wockenfuß und ihr Team laden Sie herzlich ein, sich selbst zu überzeugen: „Besuchen Sie uns und testen Sie aktuelle Hörsysteme – kostenlos und unverbindlich!“

Die neueste Generation der Hörgeräte-Technologie hält bei Wockenfuß Hörakustik in Rostock und Bad Doberan Einzug. Wie sich die kleinen „Wunder im Ohr“ in der Praxis bewähren, testet das Familien-Unternehmen durch ein ausgiebiges „Hörprofil“. Dafür werden aktuell interessierte Personen gesucht, die kostenlos und ohne weitere Verpflichtungen die neue Hörgeräte-Generation testen wollen. Nur so wird die Benchmark für besseres Hörenständig weiterentwickelt und Lebensqualität gesteigert. Das Unternehmen Wockenfuß ist unter: www.wockenfuss-hoeren.de für interessierte Hörprofil-Tester erreichbar. 

Für den Besuch vor Ort ist Wockenfuß Hörakustik längs der mecklenburgischen Ostseeküste aufgestellt. In den drei Filialen in Rostock, Roggentin und Bad Doberan kann man sich zum gutem Hören ausführlich beraten lassen. Ob nach einem spontanen, kostenlosen Hörtest oder nach Verordnung durch den Arzt: Wockenfuß Hörakustik erstellt jeweils ein individuelles Hörprofil und entwickelt schließlich das passende Hörsystem aus dem Wockenfuß-eigenen Labor. 

Für Menschen mit verminderter Hörfähigkeit und alle, die ihr Gehör schützen und erhalten wollen, ist Wockenfuß seit mehr als zehn Jahren kompetenter Partner in Mecklenburg-Vorpommern.

Kontakt und mehr Infos auf: www.wockenfuss-hoeren.de.

Datenschutz