Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Grimmen Ausbildung beim Top-Arbeitgeber
20:59 30.01.2019

Die Sparkasse Mecklenburg-Nordwest gehört zu den „Top-Ausbildungsbetrieben“ Nordwestmecklenburgs. Dies wird dem im Jahr 1824 gegründeten Finanzdienstleister seit Jahren von der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin bestätigt. Sie gehört zur Sparkassen-Finanzgruppe, die zu den TOP 100 der attraktivsten Ausbildungsbetriebe in Deutschland zählt. Wer sich für eine Berufsausbildung als Bankkauffrau/-mann in der Sparkasse entscheidet, lernt einen soliden kaufmännischen Beruf mit guten Entwicklungs- und Karrierechancen.

Die Sparkasse Mecklenburg-Nordwest ist ein öffentlich-rechtliches Kreditinstitut mit Sitz in der Hansestadt Wismar. Das Geschäftsgebiet umfasst den Landkreis Nordwestmecklenburg. Mit einer Bilanzsumme von rund 1,4 Mrd. Euro bietet sie als Marktführer im Firmen- und Privatkundengeschäft in 18 Geschäftsstellen alle Leistungen einer modernen Bank.

Die duale Berufsausbildung beginnt jährlich am 1. August. Der Schwerpunkt der praktischen Ausbildung liegt in der Geschäftsstelle. Er wird durch den Einsatz in diversen Fachabteilungen wie Elektronic-Banking, Kreditabteilung oder Wertpapierzentrum ergänzt. 


„Es ist nicht die stärkste Spezies, die überlebt, auch nicht die intelligenteste, es ist diejenigen, die sich am ehesten dem Wandel anpassen kann.“

Charles Darwin, britischer Naturforscher (1809-1882)


Um einen ersten Eindruck in den Berufsalltag zu bekommen, bietet die Sparkasse interessierten Schülerinnen und Schülern Praktikumsplätze an. 

Bewerbungen für Praktikums- und Ausbildungsplätze nimmt die Sparkasse online über ihre Internetfiliale unter www.spk-mnw.de/karriere entgegen.

- Ausbildungszeit: 01.08.2019 bis 31.07.2022
- Ausbildungsbeginn 2019 mit 6 Auszubildenden
- Noch freie Plätze – Bei Interesse bitte schnell bewerben!
- aktuell beschäftigt die Sparkasse MNW 14 Auszubildende; darunter 9 weibliche und 5 männliche (1.-3. Lehrjahr)
- Ausbildungsdauer regulär: 3 Jahre; Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich
- Ein Großteil der ehemaligen Auszubildenden ist heute noch in der Sparkasse Mecklenburg-Nordwest tätig
- duale Ausbildung (theoretischer Teil in Berufsschule, praktischer Teil in der Sparkasse)


- eine feste Geschäftsstelle mit direktem Kundenkontakt
- abwechslungsreiche Ausbildung auch in Fachabteilungen
- Übernahmemöglichkeit mit guten Perspektiven
- Unterstützung durch innerbetrieblichen Unterricht, Beratungs- und Verkaufstraining sowie spezielle Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung
- Verkürzung der Ausbildungszeit von 3 auf 2,5 Jahren möglich
- Ausbildung bei einem der ‚Top 100-Arbeitgeber‘
- verschiedene Qualifikationsmöglichkeiten nach der Ausbildung innerhalb der Sparkassenorganisation, um Positionen wie Geschäftsstellenleiter oder Abteilungsleiter zu übernehmen.


- guter Realschulabschluss oder Abitur
- Spaß am Umgang mit Menschen
- Freude am Verkaufen
- Überzeugungskraft
- Einfühlungsvermögen und freundliches Auftreten
- gute sprachliche Fähigkeiten
- Teamfähigkeit und Engagement

8
/
19
Datenschutz