Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Urlaub & Reisen Auf den Spuren von Waschbrett, Pfeifkessel und Co.
09:46 03.10.2018
Blick in die Küche des Museumshauses in der Mönchstraße 38. Foto: Jörn Lehmann
Theater Vorpommern GmbH
Benjamin Britten - War Requiem
Anzeige

Stralsund - Am Mittwoch, 10. Oktober, lädt Museumspädagogin Angela Grigutsch zu einer Ferienveranstaltung in das Museumshaus in der Mönchstraße 38 ein. Diesmal hat sie sich mit ihrem Team etwas ganz besonderes ausgedacht. Gemeinsam mit interessierten Ferienkindern wird sie nicht nur auf Zeitreise durch eines der ältesten Häuser Stralsunds gehen, sondern sie will die Mädchen und Jungen vertraut machen mit Gerätschaften, die im Alltag von den Bewohnern benutzt wurden. Statt einer elektrischen Waschmaschine gehörten Waschbrett und Bottich oder eine Zinkwanne zum Wäschewaschen. Auch Kaffeemühlen stehen heutzutage höchstens noch als Dekoration in der Küche, doch vor einem halben Jahrhundert durften sie im Hausrat nicht fehlen. Wer Lust dazu hat, mehr über Teppichklopfer, Pfeifkessel und Co. zu erfahren, sollte sich um 10 Uhr an der Museumskasse im ehemaligen Krämerhaus in der Mönchstraße 38 einfinden. Übrigens freut sich die Museumspädagogin, wenn auch Eltern oder Großeltern mitkommen.

Kita- und Hortgruppen sind am 11. und 12. Oktober zum Museumsbesuch eingeladen. Hier wird um eine rechtzeitige telefonische Anmeldung unter 03831/253 616 gebeten. Gern können dabei auch spezielle Themenwünsche genannt werden.


Szene mit Iris Kunz und Udo Schneider.                Foto Udo Krause
Szene mit Iris Kunz und Udo Schneider.                Foto Udo Krause

Stralsund - Die deutsch-polnische Komödie „Ein Knochenjob“ von Fred Apke am Sonntag, 14. Oktober, um 18 Uhr findet nicht wie auf dem Monatsspielplan des Theaters Vorpommern angegeben im Gustav-Adolf-Saal statt, sondern im Großen Haus am Olof-Palme-Platz.

Die Inszenierung der Uckermärkischen Bühnen Schwedt zeigt eine vor Intelligenz und brillanten Dialogen sprühende Komödie, die im ehemaligen Ostpreußen angesiedelt ist. Dort wird eine polnische Familie mit der deutschen Vergangenheit konfrontiert.

Der Eintritt zu allen Aufführungen der deutsch-polnischen Theatertage in Stralsund vom 12. bis 14. Oktober ist frei.


Die Farben des Herbstes. Szene mit Iris Kunz und Udo Schneider. Foto Udo Krause                      Foto: Zoo Stralsund
Die Farben des Herbstes. Szene mit Iris Kunz und Udo Schneider. Foto Udo Krause                      Foto: Zoo Stralsund

Stralsund - Der Herbst ist eine besondere Jahreszeit. Das Laub der Bäume färbt sich, die Tage werden kürzer, das Licht erscheint in anderen Farben, Pflanzen und Tiere bereiten sich auf den Winter vor. In den Herbstferien bietet der Zoo Stralsund am Mittwoch, 10. Oktober, von 10 bis 14 Uhr eine Führung zum Thema „Rund und Bunt – Herbst im Zoo“ an. Besucher erfahren an diesem Tag viel Wissenswertes und Kurioses rund um die Tiere im Zoo. Was sind Winterschlaf, Winterruhe, Winterstarre und welche Aufgaben haben die Zootierpfleger, um Zootiere gut über den Winter zu bringen? Treff ist um 10 Uhr am Besuchereingang. Der Rundgang dauert ca. vier Stunden. Die Kosten betragen sieben Euro/Kind (drei Euro Eintritt und dazu vier Euro Betreuung durch die Zooschule). Jahreskarten haben keine Gültigkeit. Auf wetterfeste Kleidung ist zu achten.

Anmeldungen unter 03831/25 34 80 oder per E-Mail: zoo-verwalltung@stralsund.de.

Datenschutz