Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Ausbildung, Studium & Beruf Arbeitest du noch oder lebst du schon?
22:37 09.06.2019
Christian Malsch/LUH

Eine Runde über die angrenzenden Felder und Wiesen laufen, mit dem Hund spazieren gehen, das Pferd im Stall versorgen – und trotzdem pünktlich um 9 Uhr in der Firmenzentrale in der Stadt sein. So kann bei Berufstätigen, Studenten oder Auszubildenden in der Region Hannover der Start in einen Arbeitstag aussehen. Stadt und Land, Tradition und Moderne, Arbeit und Freizeit: Hannover kombiniert Welten, die anderorts als unvereinbar gelten. „Wer Work-Life-Balance sucht, ist in der Region Hannover richtig“, sagt Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG). „Bei uns lässt sich nicht nur studieren, gründen und Karriere machen, sondern zugleich das Leben genießen.“

Das belegen immer wieder auch Studien: Neun von zehn Bewohnern bewerten ihren Wohnort in einer Umfrage der Stadt Hannover mit der Note „gut“ oder „sehr gut“. Gerade der öffentliche Nahverkehr sowie die vielen Parks und Grünflächen kommen gut an. Laut einem europaweiten Ranking des Investmentmagazins „fDi“ zählt Niedersachsens Landeshauptstadt zu den lebenswertesten Metropolen in Europa. „In der Region Hannover stoßen Fachkräfte auf zahlreiche Job- und Karrierechancen“, ist sich Volker Schmidt, Hauptgeschäftsführer des Branchenverbands NiedersachsenMetall, sicher. Zwischen 2010 und 2018 haben die Unternehmen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer Hannover 150 000 Arbeitsplätze in der Region geschaffen.

Deutsche Messe
Deutsche Messe
© Tim Schaarschmidt
© Tim Schaarschmidt
© Christian Wyrwa
© Christian Wyrwa
hannoverimpuls photographo/cinematographo
hannoverimpuls photographo/cinematographo

Im Raum Hannover gibt es viele Unternehmen aus verschiedenen Branchen, die dem Standort internationale Relevanz verleihen. Aus der Automobilindustrie haben sich Technologieführer wie Volkswagen und Continental in der Region angesiedelt. Mit Bahlsen und Rossmann sind bekannte Handelsmarken vertreten. Außerdem haben große Versicherer wie Concordia, VHV und HDI oder der Finanzdienstleister Swiss Life Zentralen in Hannover.

© Hans F. Meier – Steinhuder Bilderladen
© Hans F. Meier – Steinhuder Bilderladen
© Patrick Graf
© Patrick Graf
IdeenExpo: Im GirlsMINTCamp können Mädchen sich in Naturwissenschaften ausprobieren. IdeenExpo GmbH
IdeenExpo: Im GirlsMINTCamp können Mädchen sich in Naturwissenschaften ausprobieren. IdeenExpo GmbH

Nicht nur produzierendes Gewerbe, Finanz- und Versicherungsdienstleistungen tragen zur hohen Bruttowertschöpfung in der Region bei. Auch Forscher verschiedener Disziplinen sind mit dafür verantwortlich. So gelten beispielsweise die Unternehmen Kind Hörgeräte oder Sennheiser als Innovationstreiber auf dem Gebiet des Hörens. Seit Kurzem fördern Bund und Länder in Hannover vier Exzellenzcluster der Leibniz-Universität und der Medizinischen Hochschule. Neben dem Hören erforschen die Wissenschaftler Infektionskrankheiten, optische Geräte und Messtechnologien.

Hannover betreibt das weltgrößte Messegelände: Neben der Hannover Messe, der Weltleitmesse für Industrie, finden dort auch die IAA Nutzfahrzeuge als Leitmesse für Mobilität und Logistik sowie die Agritechnica als weltgrößte Landtechnikausstellung statt. Im Sommer gibt es die IdeenExpo, Europas einzige Mitmach-Messe für junge Forscher. Im Herbst findet erstmals ein Kongress zum Mobilfunkstandard 5G statt.

Quelle: Stadt Hannover Daten
Quelle: Stadt Hannover Daten
Isabell Adolf
Isabell Adolf

Der öffentliche Nahverkehr macht es möglich, dass Hannoveraner verschiedene Wohnformen wählen können. Ein Haus mit Garten in einer der Städte und Gemeinden in der Region Hannover ist genauso wie ein Apartment in Uni-Nähe als Lebensmittelpunkt möglich – und trotzdem fallen nie weite Wege zur Arbeitsstelle oder in die Natur außerhalb der Stadt an. „Egal in welchem Stadtteil man wohnt, das nächste Naherholungsgebiet ist nicht weit“, verspricht Nolte.

Mitten in Hannover erstreckt sich ein Stadtwald auf über 600 Hektar. Die Stadt zählt zu den grünsten Deutschlands. Außerdem lädt der Maschsee zum Schwimmen und Segeln ein. Wem das nicht reicht: Wassersport am Steinhuder Meer, Reitsport im Burgdorfer Land oder Wandern im Höhenzug Deister – diese Orte sind in 30 Minuten erreichbar. Die Nähe zwischen Stadt und Land eröffnet den Einwohnern viele Möglichkeiten, um Arbeit, Freizeit und Familie in Einklang zu bringen – und ihre Work-Life-Balance zu finden.


t3n
t3n

Wo kann man Sie in Hannover antreffen, wenn Sie nicht in den Redaktionsräumen von „t3n“ sind?

Ich lasse den Tag gerne bei einem Drink in der Beach-Bar Strandleben ausklingen. Ich bin aber auch gerne in der Gastro-Szene rund um den Schwarzen Bären unterwegs.

Was macht Hannover lebenswert?

Mit zahlreichen Freizeitangeboten bietet Hannover die kulturelle Vielfalt einer Großstadt, bleibt dabei aber übersichtlich und kompakt. Außerdem fördert uns Hannover schon lange als Medium und tut viel für die Startup-Landschaft. Und Hannover ist sowieso eine ziemlich digital- und medienaffine Stadt.

Woran machen Sie das fest?

Ein Blick in die Vergangenheit genügt, um zu erkennen, wie sehr Hannover die Mediengeschichte mitgeprägt hat: Gottfried Wilhelm Leibniz, nach dem auch die Uni in Hannover benannt ist, lässt sich mit dem Binärsystem in Verbindung bringen. Außerdem liegen die Anfänge von Schallplatte, CD und MP3-Player und sogar die Gründungen von Stern und Spiegel in Hannover.

Wie hat das die Stadt geprägt?

Auch heute gibt es eine starke Start-up-Szene mit vielen Events wie dem Start-Up-Meetup in Hannover. Gründer finden immer einen Platz in Coworking-Spaces wie dem Hafven oder der Venture Villa. Unterstützung gibt’s von Förderprogrammen wie von hannoverimpuls. Aktuell tut sich einiges im Bereich der Finanz-, Versicherungs- und Gesundheitswirtschaft. Dort wurden und werden gerade einige Fördervehikel etabliert, von denen Gründer sich gute Unterstützung erwarten können.

Msf_Kevinmuenkel
Msf_Kevinmuenkel
Maschseefest

Deutschlands größtes Seefest – drei Wochen wird rund um den Maschsee gefeiert, vom 31. Juli bis 19. August.

Christian Behrens
Christian Behrens
Feuerwerkswettbewerb

Internationale Pyroteams treten am 1. Juni, 24. August und 7. September in den barocken Herrenhäuser Gärten gegeneinander an.

Kurt Iswarienko
Kurt Iswarienko

Mark Surridge
Mark Surridge
Ed Sheeran

Zwei der vier Deutschland-Konzerte von Ed Sheeran finden in diesem Jahr in Hannover statt – am 2. und 3. August.

Carsten-Göke
Carsten-Göke
Seeed

Die TUI Arena ist Spielstätte der Recken und großer Konzertsaal zugleich. Am 5. November tritt dort Seeed auf.

3
/
4
Datenschutz