Menü
Anmelden
Wetter wolkig
11°/4°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home
08:18 30.03.2021
Frank Kapust von alternativ Energie MV

Herr Kapust, seit über 10 Jahren realisieren Sie, gemeinsam mit den Unternehmen Lichtmanufaktur/Elektroinstallation, Christian Parpat, und der Firma Haus- und Dachservice Foschepoth PV-Lösungen. 2015 haben Sie mit der sonnenBatterie auch einen Heimspeicher in Ihr Angebot mit aufgenommen. Erklären Sie uns kurz, wie sich der Markt für Photovoltaik und Speicher in den letzten Jahren entwickelt hat:

"Der Eigenverbrauch von Solarstrom ist heute der größte Anreiz, warum sich Menschen für eine Photovoltaik-Anlage entscheiden. Früher war das die Einspeisevergütung. Die ist zwar auch noch wichtig, weil sie für 20 Jahre stabile Einkünfte bietet, aber es ist eben nicht mehr der entscheidende Grund. Und wer auf maximalen Eigenverbrauch setzt, der will das in der Regel auch richtig machen und einen Speicher dazunehmen. Für die meisten Kunden ist es heute also gar keine Frage mehr, ob sie einen Speicher zur PV-Anlage dazunehmen. Sie wollen das von vornherein. Der Großteil unserer Kunden macht das heute so."


Welche Gründe sprechen dafür, jetzt in eine PV-Anlage und einen Stromspeicher zu investieren?

"Der Hauptgrund ist Unabhängigkeit. Unsere Kunden wollen ihren eigenen Strom erzeugen und ihn auch selbst nutzen. Das höre ich fast immer. Sie wollen unabhängig von Kohle- oder Atomstrom und unabhängig von steigenden Strompreisen werden. Es ist also eine Mischung aus dem Wunsch, eigene, saubere Energie zu erzeugen und aus wirtschaftlichen Gründen. Schließlich spart man ja einen Großteil seiner Stromkosten und die sind für die meisten Menschen in den letzten Jahren eben gestiegen."

Warum vertreiben Sie die sonnenBatterie?

"Da gibt es viele Gründe. Die sonnenBatterie wird in Deutschland, genauer gesagt im Allgäu produziert. Der Hersteller ist also sehr nah und greifbar. Dazu gibt es eine 10-Jahres-Garantie auf alle Teile und eben nicht nur auf die Batterien oder einzelne Komponenten. Außerdem testet sonnen die Batterietechnologie selbst in einem eigenen Labor, bevor sie in der sonnenBatterie verwendet wird. Diese Vorgehensweise finde ich sehr überzeugend. Nicht zuletzt ist die sonnenBatterie auch technisch spannend. Sie ist intelligent, kann vernetzt werden und kann mit der entsprechenden Notstromfunktion auch dann Energie liefern, wenn der Strom ausgefallen ist."


Wie kann man sich das vorstellen?

"Es gibt zum Beispiel die neue sonnenBatterie performance, die zusammen mit einer kleinen Notstrombox installiert werden kann. Wenn der Strom ausfällt, baut sie damit einfach ein eigenes Stromnetz fürs Haus auf, egal wie lange der Stromausfall dauert. Die Photovoltaik-Anlage kann dann weiter Strom produzieren und für den Haushalt oder die Batterie bereitstellen. Das ist technologisch Spitze! Man hat dann also weiter Energie, wenn woanders die Lichter aus sind."

Es gibt bei sonnen ja nicht nur Speicher sondern auch die sonnenCommunity? Was ist das?

"Zur sonnenCommunity gehören alle Kunden von sonnen. Das kann man sich wie eine ganz neue Energiewelt vorstellen, in der man nach seinen Wünschen und Möglichkeiten auswählen kann, wie weit man erneuerbare Energien nutzen möchte. Ich kann dort ganz klassisch Eigenverbrauch mit PV-Anlage und Speicher machen. Wenn ich das möchte, kann ich mich aber auch mit anderen in der sonnenCommunity vernetzen und meinen überschüssigen Strom denjenigen zur Verfügung stellen, die gerade welchen benötigen. Umgekehrt kann ich Strom daraus beziehen. Und ich kann mit meiner sonnenBatterie Teil eines virtuellen Kraftwerks sein. Die Vorteile daraus werden in einem speziellen Stromvertrag, der sonnenFlat angeboten. Damit kann ich meine Stromkosten sogar auf 0 Euro senken und sogar noch eine Gewinnbeteiligung am virtuellen Kraftwerk erhalten. Und wenn ich ein fabrikneues Elektroauto für 6 Monate testen will, kann ich das mit sonnenDrive. Mit der Community bietet sonnen also einen kompletten Umstieg auf erneuerbare Energien. So habe ich mir immer die Zukunft vorgestellt aber in der sonnenCommunity kann man das heute schon machen."

Welche Rückmeldungen kommen vom Kunden?

"Die meisten Kunden sind im Grunde einfach glücklich eine Anlage zu haben, die von uns so geplant und installiert worden ist, dass sie ihren Bedürfnissen entspricht. So eine PV-Anlage mit sonnenBatterie muss ja von der Größe her, individuell angepasst werden. Die Anlagen laufen gut, der Ertrag ist absolut zufriedenstellend und auch, dass die sonnenBatterie ein schönes Design-Stück ist, schätzen die Kunden. Die Optik spielt eben auch eine Rolle. Viele Kunden sind auch überrascht, wie schlank so ein Speicher ist. Erst vor kurzem hat die sonnenBatterie den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design erhalten."


Sie wollen mehr erfahren?
Wir beraten Sie gerne:
+49 (0) 172 / 39 84 651
info@alternativenergie-mv.de

Oder besuchen Sie uns direkt:
alternativ Energie MV
Kaiseritz 5
18528 Bergen auf Rügen

alternativ Energie MV
4
/
18