Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Ausbildung, Studium & Beruf Alles rund um die Ausbildung
22:44 24.09.2018
INTERVIEW MIT TORSTEN UHL Projektleiter bei der JOBFACTORY. FOTO: A. DUERST

Die JOBFACTORY ist die größte Berufs- und Ausbildungsmesse für junge Leute in Mecklenburg- Vorpommern. Am 14. und 15. September erwarten die Veranstalter zur inzwischen 21. Auflage wieder bis zu 15.000 Besucher in der Hansemesse in Rostock-Schmarl. 144 Aussteller präsentieren sich dem Publikum. Projektleiter Torsten Uhl verrät im Interview, was auf der JOBFACTORY zu erleben ist.

Was erwartet die Besucher der JOBFACTORY in diesem Jahr?

Alles rund um die Berufswahl! Der Kern der Veranstaltung ist und bleibt, die Unternehmen und ihre unterschiedlichen Ausbildungs- und Studienangebote kennenzulernen. Dabei kann man mit Personalleitern und aktuellen Auszubildenden ins Gespräch kommen sowie sich an zahlreichen Ständen auch an typischen Aufgaben der jeweiligen Berufe ausprobieren.

Darüber hinaus findet man jede Menge Abwechslung durch unser Rahmenprogramm auf der Bühne, den Workshops und auf unseren sportlichen Aktionsflächen.


JOBFACTORY 2018
Die Messe für Ausbildung
und Studium in MV
FR 14.09.2018 | 09 - 15 Uhr
SA 15.09.2018 | 10 - 15 Uhr
HanseMesse Rostock | Eintritt frei
www.jobfactory.de


Wie viele Aussteller sind dabei?

In diesem Jahr präsentieren 144 Aussteller mehr als 450 verschiedene Ausbildungsberufe und Studiengänge. Dabei sind alle denkbaren Branchen vertreten. Richtig spannend wird es z. B. auf unseren großen Gemeinschaftsständen im Handwerksbereich (111), der Logistikinitiative M-V (360) und dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband M-V (260). Dort stellen sich bis zu elf Unternehmen derselben Branche vor, um zusammen noch mehr für die Jugendlichen bieten zu können.

Was ist in diesem Jahr neu auf der JOBFACTORY?

Neu ist, dass wir unser Rahmenprogramm stark verändert haben. Kurze Bühnenaktion haben lange Vorträge ersetzt. Das kommt einerseits viel besser bei Jugendlichen an und andererseits können wir so insgesamt auch mehr Programm bieten als bisher. Zudem wird es nun zum ersten Mal auch Workshops am Sonnabend geben.

Für Bewerbung auf der Messe sorgen unsere drei neuen Sportvereine: die Rostock Bucaneros (Baseball), der RGC Hansa (Goalball) und die Baltic Blue Stars (American & Flag Football).

Bis zu 10.000 Schülerinnen und Schüler besuchen die Messe bereits am ersten Tag. FOTO: A. RUDOLPH
Bis zu 10.000 Schülerinnen und Schüler besuchen die Messe bereits am ersten Tag. FOTO: A. RUDOLPH

Welche Highlights gibt es im Rahmenprogramm?

Eine Besonderheit ist in diesem Jahr der Tag des Handwerks, der parallel zur JOBFACTORY am 15. September deutschlandweit stattfinden wird. Dazu wird die Handwerkskammer Ostmecklenburg- Vorpommern einige Überraschungen am Stand 111 bereithalten.

Aufregend wird es auch schon vor der Halle, da man zusammen mit der TGR GmbH sein Können als Baggerfahrer unter Beweis stellen kann. Das ist anspruchsvoller als man denkt.

Wer noch ein Foto für seine Bewerbungsmappe benötigt, holt sich sein kostenloses Foto bei unserem Fotografen (505) ab. Tipps zur Bewerbungsmappe geben wieder die Experten der Agentur für Arbeit Rostock (236). Schülerinnen und Schüler, die noch gar nicht wissen, was sie mal werden wollen, erhalten wertvolle Hinweise am Stand der IHK zu Rostock (231).

Auf der JOBFACTORY können sich auch die Eltern über Chancen und Perspektiven für junge Leute informieren. Welche Rolle spielt dabei der Sonnabend auf der Messe?

Um Eltern den Besuch der Messe zu erleichtern haben wir schon 2015 einen zweiten Veranstaltungstag eingerichtet. Der Sonnabend ermöglicht es Eltern ihre Kinder zur Messe zu begleiten und bei einer der wichtigsten Entscheidungen im Leben zu unterstützen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass die meisten Schülerinnen und Schüler sehr dankbar für diese Hilfe sind und die Gespräche mit den Eltern deutlich tiefgründiger werden. Die Aussteller sind auf Gespräche mit Erwachsenen vorbereitet und freuen sich auch auf Eltern, die ohne ihre Kinder zur Messe kommen.

3
/
22
Datenschutz