Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern

Home Sonderthemen Ribnitz-Damgarten 145 Wohnungen und 74 Stellplätze im Bau
07:30 30.07.2019
Die Baustelle Boddenwiese am 19. Juni 2019. Foto: WG „Am Bodden“ eG

Von Elke Rüster 
 
Seit 2015 hat die Wohnungsgenossenschaft „Am Bodden“ eG ihr Bauvorhaben „Boddenwiese“ in der Berliner Straße vorbereitet. Insgesamt entstehen bei diesem 23-Millionen-Projekt 145 Wohnungen – 80 Wohneinheiten in drei neuen Blocks und 65 in einem vorhandenen, dann kernsanierten Block. Außerdem wird eine Tiefgarage 74 Stellplätze bieten. 

Der zweite Bauabschnitt ist in vollem Gange

Im Februar dieses Jahres konnte der 1. Bauabschnitt – Neubau Haus 5 und Tiefgarage – fertiggestellt werden. Der 7-geschossige Bau beherbergt 28 Wohnungen, die alle vermietet und bezogen sind. „Die Nachfrage ist wirklich sehr gut“, weiß Petra Rackow, Vorstandsvorsitzende der Wohnungsgenossenschaft „Am Bodden“. Sie kennt auch Gründe dafür: „Die Stadt hat viel zu bieten: Wasser und Meer, Nationalparks mit naturbelassener Landschaft, eine gute Infrastruktur mit Kitas, Schulen aller Art und Ärzten jeglicher Sparten, diverse Einkaufsmöglichkeiten, Radwege, Nahverkehr, Bus- und Bahnanbindungen oder vielfältige Sport- und Kulturangebote.“ 

Außerdem, so führt Petra Rackow aus, werde Wohnraum in den größeren Arbeitsmärkten wie Rostock und Stralsund knapper und teurer: „Bezahlbare Mietpreise machen unsere Wohnungsgenossenschaft zu einer attraktiven alternativen Wohnstätte zum Einpendeln auf diese Arbeitsmärkte. Unsere Mietkosten für Neubauten mit durchschnittlich etwa 8,30 Euro/ qm sind da absolut erschwinglich. Damit befinden wir uns in einem attraktiven, günstigen Bereich.“ Die Kalt-Mieten für die neu gebauten und kernsanierten Wohnungen liegen zwischen 330 und 680 Euro. Inklusive Betriebskosten wird die Warmmiete je nach Größe der Wohnung zwischen 460 und 850 Euro betragen. Da ist es kein Wunder, dass auch die beiden nächsten 6-geschossigen Gebäude – Haus 6 und 7 – des 2. Bauabschnitts mit je 26 Wohnungen schon zu fast 70 Prozent vermietet sind. Das Richtfest wurde im Juni gefeiert, die Fertigstellung ist für April/ Mai des kommenden Jahres geplant.

Der 3. und letzte Bauabschnitt startet im Sommer 2020. Er umfasst die Kernsanierung der Aufgänge Berliner Straße 2 – 4. Hier werden Grundrisse neu aufgeteilt und Aufzüge eingebaut. Das gesamte Haus erhält neue Balkone. Es entstehen 65 moderne 2- und 3-Raumwohnungen mit einer Größe zwischen 40 und 78 qm.

Blick auf den Bodden und die wunderschöne Umgebung

Insgesamt hat die Wohnungsgenossenschaft 1100 Wohnungen im Bestand. Die Fluktuationsrate ist gering. Bei Auszug werden die Wohnungen aufwendig saniert, erhalten neue Bäder, Fußböden, Tapeten... Fast alle Wohnungen besitzen einen Balkon, neu gestaltete Treppenhäuser und ein ansprechendes Wohnumfeld. Aus vielen Fenstern der mehrgeschossigen Wohnungsbauten eröffnet sich der Blick auf den Bodden und die wunderschöne Umgebung der Stadt. Deshalb wünschen sich viele Mieter aller Altersgruppen Aufzüge. „Wir wissen das und bauen in den nächsten Jahren weitere Aufzüge ein, etwa im nächsten Jahr in der Minsker Straße 1. Bisher sind 88 Wohnungen über Aufzüge erreichbar und zu altersgerechten Wohnungen umgebaut“, erzählt Petra Rackow. Sie weist darauf hin, dass die Genossenschaft vor dem Rostocker Tor am Kreisel leicht zu finden ist: „Bei uns erhalten Sie das Rundum-Sorglos-Paket und kompetente Betreuung, wenn es um Ihr neues Zuhause geht!“
  

Datenschutz