Volltextsuche über das Angebot:

2°/-2°Schneeschauer

Navigation:
RahmenFuerFremdeInhalte
Wismar – Ein Novum in der Wismarer Fußballgeschichte: Vom 12. bis zum 14. Januar laden die Wismarer Fußballvereine Polizeisportverein (PSV) und FC Anker zu einem gemeinsamen Hallenturnier ein. Erstmalig ist das Turnier, das 1. Hallenmasters, auf Kunstrasen in der Sporthalle an der Bürgermeister-Haupt-Straße in Wismar geplant.

Der Aufgabe, die zwei Vereine zu Gesprächen an den Tisch zu holen, hatte sich die Volks- und Raiffeisenbank eG gestellt. „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele. Die Genossenschafts-Idee ist seit 160 Jahren erfolgreich – bis heute. Als regionale Bank übernehmen wir Verantwortung für das, was hier passiert. So verbinden wir unseren wirtschaftlichen Erfolg auf vielfältige Weise und engagieren uns für die Region“, beschreibt Jan-Arne Hoffmann, Vorstandsvorsitzender der Volks- und Raiffeisenbank eG, die Idee für das gemeinsame Fußballturnier.

16 Jahre lang wurde im Januar der VR-Cup in Zusammenarbeit mit dem PSV Wismar durchgeführt. Eine Woche vorher fand das Anker-Turnier in der Sporthalle statt. Hoffmann: „Ziel des Hallenmasters ist die Zusammenführung der jeweiligen Vereinsturniere der beiden ersten Januar-Wochen, um den sportbegeisterten Einwohnern in der Region ein hochklassiges Sportevent über mehrere Tage anzubieten. Dazu beitragen soll insbesondere die erstmalige Durchführung auf extra in der Sporthalle verlegtem Kunstrasen.“

Qualifikationsturnier mit sieben Mannschaften

Das Organisationsteam mit Jörg Grützmacher, Philipp Unversucht, Lucas Vierling und Thomas Frahm (v. l.). Foto: privat
Das Organisationsteam mit Jörg Grützmacher, Philipp Unversucht, Lucas Vierling und Thomas Frahm (v. l.). Foto: privat
Am Freitag, 12. Januar, startet um 18 Uhr das Hallenmasters mit einem Qualifikationsturnier für die Mannschaften aus der Region und aus verschiedenen Spielklassen. Mit dabei sind der SV Schiffahrt/Hafen Wismar, der Mecklenburger SV, die SG Groß Stieten, der FC Seenland Warin, der Neuburger SV, der PSV Wismar II und der FC Anker Wismar II. Jede Begegnung dauert zwölf Minuten. Zwei Mannschaften qualifizieren sich an dem Abend weiter für das Turnier am Sonnabend. Die Preisgelder teilen sich auf in 300, 200 und 100 Euro.

Turnier am Sonnabend und später E-Junioren in Aktion

Am 13. Januar ist ab 15 Uhr das weiterführende Turnier inklusive Finalrunde mit höherklassigen Fußballmannschaften (Oberliga und Regionalliga) geplant. Neben den beiden am Vortag qualifizierten Mannschaften spielen in der Gruppe A der FC Anker Wismar, die SG Dynamo Schwerin und der VfB Lübeck U23, in der Gruppe B der PSV Wismar, der FC Mecklenburg-Schwerin und der FC Schönberg 95. Jede Partie dauert auch hier zwölf Minuten. Die Siegprämien betragen 1000, 750 und 500 Euro.

Am 14. Januar steht das Hallenmasters den jungen Mannschaften (E-Junioren) aus dem ganzen Norden zur Verfügung. Die Mannschaften für die drei Tagesturniere (ab 10 Uhr) stehen seit Anfang November 2017 fest. Gruppe A: VfB Lübeck, FC Hansa Rostock, SV Holstein Kiel, FC Mecklenburg-Schwerin, Greifswalder FC, Gruppe B: 1. FC Magdeburg, FC Anker Wismar, 1. FC Neubrandenburg, FC Förderkader Rene Schneider, PSV Wismar. Jede Begegnung dauert zehn Minuten. Die Auslosung der Gruppenspiele erfolgte am 2. Dezember 2017 in der Halbzeitpause des Spiels FC Anker II gegen den PSV Wismar II im Wendorfer Stadion vor etwa 300 Zuschauern.

Es gibt Kombitickets für zwei Tage, so dass man die Spiele am Freitag und Sonnabend sehen kann. Die Moderation während der drei Tage übernimmt Rob Hempel von HSP-Event. Auf die Kombitickets und Tickets der Finalrunde wird am Sonnabend eine Tombola mit hochwertigen und attraktiven Preisen, darunter Essen- und Tankgutscheine, Eintrittskarten, ein mit 50 Euro gefülltes Sparschwein, ausgespielt. Das Gesamtvorhaben in Höhe von 20 000 Euro wird aus Sponsoring /Spenden und Einnahmen finanziert.

PSV und FC Anker haben eine Kooperation vereinbart. Beide Partner bilden dazu eine Arbeitsgemeinschaft mit dem Namen des Verbund-Projektes „Wismarer Hallenmasters – Fußball“. Der Nutzen dieser Arbeitsgemeinschaft liegt im koordinierten, aufeinander abgestimmten und untereinander informierten Zusammenarbeiten und Zusammenwirken. Dazu werden die finanziellen und materiellen Mittel sowie die Ressourcen der Mitglieder gemeinsam genutzt. Die Koordinierung der Vorbereitung des 1. Hallenmasters erfolgt durch eine Steuerungsgruppe. Sie besteht aus Vereinsvertretern und wird von der Volks- und Raiffeisenbank eG mit Know-how unterstützt. PM/now
zurück zur Übersicht Sport