Volltextsuche über das Angebot:

2°/-2°Schneeschauer

Navigation:
RahmenFuerFremdeInhalte
Durch die Aufnahme in die Städtebauförderung gelang es der Stadt Klütz in den vergangenen 25 Jahren, erfolgreich ihre Bausubstanz zu erhalten und wiederherzustellen. Straßen und Plätze im Sanierungsgebiet wurden gestaltet und erneuert.

Nach der gelungenen Sanierung des Schlosses Bothmer haben sich die Besucherzahlen in Klütz spürbar erhöht. Um den Gästen, aber auch den Einheimischen ein schöneres Ortsbild zu präsentieren, wurde in diesem Jahr – also rechtzeitig vor dem Auslaufen des Städtebauförderprogramms – das Stadtmobiliar im Sanierungsgebiet erneuert. 2017 wurden im Sanierungsgebiet in Klütz 20 Bänke, 14 Abfallbehälter, fünf Fahrradständer und neun Blumenkübel, die regelmäßig neu bepflanzt werden, aufgestellt. Am 20. Dezember erfolgte die offizielle Übergabe dieses Stadtmobiliars. Laut Kathrin Dietrich, im Amt Klützer Winkel für die Bereiche Fördermittelmanagement, Wirtschaftsförderung und Städtebauförderung zuständig, gab es für diese Investitionen etwa 52 000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm.

Außerdem konnten in diesem Jahr vier „mobilitätsgerechte“ Fahrgastunterstände aufgestellt werden: zwei an der Kirche/Wismarsche Straße, einer gegenüber der ehemaligen Apotheke/bei der alten Kita sowie einer an der Wohlenberger Wiek in Höhe Parkplatz. Das Schweriner Energie- und Infrastrukturministerium förderte die Buswartehallen, die insgesamt knapp 87 200 Euro kosteten, zu 75 Prozent. Knapp 22 000 Euro bezahlte die Stadt Klütz. Möglich, dass im kommenden Jahr weitere „freundliche und helle“ Fahrgastunterstände das Stadtbild verschönern und die dunklen Beton-Haltestellen aus DDR-Zeit verdrängen. Eine Entscheidung über die Standorte steht noch aus.

„Das neue Stadtmobiliar ist eine Bereicherung für Klütz“, meint Bürgermeister Guntram Jung. „Es ist einer Schlossstadt, die immer mehr Besucher hat, angemessen“, erklärt Planerin Amiyo Reinhild Ruhnke, Mitglied im Wirtschafts-, Tourismus- und Umweltausschuss. „Wir haben lange im Ausschuss diskutiert und uns schließlich für diese robusten, langlebigen, schönen, modernen Modelle entschieden.“ now

Feuerwerk am Strand zünden

ZIEROW

Wie in jedem Jahr wird wieder darauf hingewiesen, dass im Umkreis von 200 Metern zu Reetdachhäusern keine Raketen oder andere Feuerwerkskörper abgefeuert werden dürfen. In den Zierower Ortsteilen Fliemstorf und Eggerstorf ist dieses deshalb ganz verboten. Aber auch in Zierow sind davon große Teile betroffen. Aus diesem Grund bietet die Gemeinde für das Abfeuern dieser Feuerwerkskörper den Strandbereich an. Am bereitgestellten Grill kann man seine mitgebrachten Bratwürste grillen. Ausführlicheres können Interessierte in den Schaukästen der Gemeinde nachlesen. „Nutzen Sie diese Möglichkeit! Vielleicht entsteht daraus ja Zierows zukünftiges ,Open-Air-Silvester“, heißt es aus dem Kulturausschuss.

40 Senioren feierten

Die Senioren aus der Gemeinde Zierow bei der Feier vor Weihnachten.
Die Senioren aus der Gemeinde Zierow bei der Feier vor Weihnachten.
Die diesjährige Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde Zierow fand am 1. Dezember im Gemeindezentrum statt. 40 Zierowerinnen und Zierower folgten der Einladung der Gemeinde. Alle hatten viel Spaß und Freude. Es wurde gesungen, erzählt und gelacht. Auch für die musikalische Umrahmung und das leibliche Wohl war gesorgt. Natürlich fehlte auch der Weihnachtsmann nicht. Ein großer Dank geht an Karin Gühne, Dagmar Dobbertin und Beate Hömke für die sehr gelungene Organisation der Feier, für die Durchführung und Dekoration.

Topfgucker

Die Ortsgruppe der Siedlergemeinschaft Zierow beging in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hat die Ortsgruppe ein Kochbuch „Der Zierower Topfgucker“ mit Rezepten von Zierowerinnen und Zierowern herausgegeben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es gibt wirklich gute Rezepte und ein bisschen Geschichtliches. Dieses Kochbuch kann im Lädchen erworben werden. Die Zierower Chronik, herausgegeben vom Heimatverein Zierow e. V., kann ebenfalls im Gemeindezentrum gekauft werden.

1234567891011
zurück zur Übersicht Der Klützer Winkel.