Volltextsuche über das Angebot:

1°/-4°wolkig

Navigation:
Anzeigen und Märkte
Wismar. Wie wäre es mit einer Leiche zum Dessert? Hanseatische Gastlichkeit und einen „Mords-Wahlkampf“ erleben die Gäste des Galerie- Restaurants „To’n Ossen“ im Wismarer Hotel „Alter Speicher“ am 17. März. Das beliebte Krimi-Dinner verspricht wieder einen besonderen Abend mit der Familie, Freunden- oder Geschäftspartnern. Das Stück garantiert Spannung, Dramatik und mörderisch gute Unterhaltung. Dazu gibt es zum Sterben gutes Essen in stilvollem Ambiente.

Seit drei Jahren wird das Hotel „Alter Speicher“ regelmäßig zum Schauplatz für allerlei „Mords-Geschichten“. Natürlich nur gespielt – mit Kunstblut und dem Schauspielerteam der Küsten-Krimi-Games aus Stralsund.

Das Krimi-Dinner im März trägt den Untertitel „Heringsstück“ – Es findet im Rahmen der 16. Wismarer Heringstage statt. Für 65 Euro pro Person erleben die Gäste neben dem schaurigen Schauspiel ein Begrüßungsgetränk, ein Vier-Gänge-Menü und den exklusiven Service des Teams vom „To’n Ossen“.

Die Wismarer Heringstage laden in diesem Jahr vom 10. bis 25. März in die Hansestadt ein. 13 Restaurants beteiligen sich an der Initiative des Hanseatischen Köcheclubs Wismar bucht. Drei Gerichte werden in allen Lokalen serviert: „Hering klassisch“ mit Bratkartoffeln und Salatgarnitur (2 Stück 9,90 Euro, 3 Stück 11,90 Euro), „Hering aus dem Abendland“ mit Ananas- Chutney, Linsenreis und Sprossen (10,90/12,90 Euro) und „Tatar vom hausgebeizten Hering mit Remouladensoße“, dazu Knoblauchbrot und Salat (11,50 Euro). Im Galerie- Restaurant „To’n Ossen“ gibt es darüber hinaus eine zusätzliche Heringskarte mit vielen Leckereien- und Variationen des Ostseeherings. Höhepunkt der Heringstage wird dann das Krimi-Dinner am 17. März. Einlass ist ab 18 Uhr, Spielbeginn um 19 Uhr. Reservierungen sind erforderlich unter Telefon 03841/21 17 46 oder per E-Mail: wismar@hotel-alter-speicher.de.

„Die Wismarer Heringstage haben sich toll entwickelt und sind aus unserem Jahresprogramm gar nicht mehr wegzudenken“, sagt Svenja Preuss vom City-Partner-Hotel „Alter Speicher“.

Die nächste Veranstaltung wird der Osterbruch am Ostersonntag (1. April). Ab 11.30 Uhr verwöhnt das Team des Restaurants „To’n Ossen“ die Gäste mit kalten und warmen Köstlichkeiten aus frischen Zutaten und regionalen Produkten. Der Osterbrunch kostet 26,50 Euro. Im Preis enthalten sind ein Glas Sekt, Mineralwasser, Kaffee und Saft. Eine Reservierung ist erforderlich. Christine Borgwald


Ich bin ein Star, bau mir ein Haus

Stare nutzen gerne Nistkästen. FOTO: BIRGIT CHRISTOPHERSEN/NABU
Stare nutzen gerne Nistkästen. 
FOTO: BIRGIT CHRISTOPHERSEN/NABU
Nordwestmecklenburg. Der Vogel des Jahres 2018 beginnt bald mit seiner alljährlichen Wohnungssuche. Da es immer weniger natürliche Nisthöhlen für den Star gibt, können Gartenbesitzer dem schillernden Stimmenimitator jetzt ein neues Zuhause bieten. Gerade jetzt, wo die Stare aus ihren Wintergebieten zurück nach Deutschland kommen, ist der richtige Zeitpunkt, um Starennistkästen aufzuhängen und sich so den Vogel des Jahres in den Garten zu holen.

Die Staren-Wohnung ist etwas größer als ein Meisenkasten und benötigt ein Einflugloch von 45 Millimetern Durchmesser. Wer genügend Platz hat, bringt am besten gleich mehrere Kästen in Abständen von ein paar Metern nebeneinander an, denn der gesellige Star lebt gern in der Gemeinschaft. Der amselgroße Singvogel besitzt auch kein eigentliches Revier, sondern verteidigt lediglich die nähere Nestumgebung.

Hat der Star einen Nistplatz gefunden, beginnt er je nach Witterung ab Februar mit dem Nestbau. Ab März legt das Weibchen bis zu acht hellgrüne bis hellblaue Eier. Nach knapp zwei Wochen schlüpfen die Küken. Wer selbst Hand für den Nistkasten anlegen möchte, findet eine Anleitung und ein Video, das zeigt, wie das in der Praxis aussieht, unter

www.NABU.de/starenkasten
1234567891011
zurück zur Übersicht Nordwestmecklenburg erleben