Volltextsuche über das Angebot:

19°/14°wolkig

Navigation:
RahmenFuerFremdeInhalte
Um ein Haar hätte Florentine Manuela Schwesig aufs Kreuz gelegt.Die Neunjährige ist Ringerin. Als die Ministerpräsidentin von ihr wissen möchte, wie ein typischer Ringergriff aussieht, fasst Florentine beherzt das rechte Bein der Landeschefin und zieht. Schwesig wackelt, bleibt aber standhaft. Florentine lacht. „Das hat großen Spaß gemacht“, freut sich die Rostockerin über ihre Sporteinlage.

Florentine (9) zeigt Manuela Schwesig einen ihrer Ringergriffe.
Florentine (9) zeigt Manuela Schwesig einen ihrer Ringergriffe.
Dass anschauliche Antworten auf neugierige Fragen oft die besten sind, hat Florentine gerade von Professor Wolfgang Sucharowski gelernt. Der Kommunikationsforscher hält im OZ-Saal eine Vorlesung zum Thema „Wieso, weshalb, warum finden wir nicht immer die richtigen Antworten?“ An die hundert Kinder lauschen der Sondervorlesung der Kinder-Uni. Eine von Sucharowskis Lektionen: Politiker wissen auf viele Fragen eine Antwort.

Das wollen die Kids gleich überprüfen. An Manuela Schwesig. Die dürfen sie mit Fragen löchern. „Warum gibt's keine süßen Sachen in der Schule?“, will Niklas (9) von ihr wissen. Gesundes Essen sei wichtig, erklärt ihm die Ministerpräsidentin. Aber ab und zu naschen sei erlaubt, wenn man wie Florentine Sport treibe. Mit der kleinen Ringerin teilt sie die Liebe zu zuckersüßen Tafeln. „Bei mir liegt immer Schokolade im Auto.Und Gummibärchen im Büro.“ Von denen sollte man nicht zu viele essen, weiß Hannah (9): „Das haben wir gerade gelernt.“

Wer diese Kinder-Uni verpasst hat, für den gibt es am 27. September ab 15 Uhr im Rostocker Audimax eine Wiederholung – zwar ohne Ringkampf, dafür mit viel Wissenswertem für clevere Kids. ab

„Die Stimmung auf dem Fest ist klasse. Ich habe eine enge Beziehung zur OZ. In der 1. Klasse musste ich meinem Vater daraus vorlesen, um das Lesen zu üben.“

Werner Kuhn (62), Europa-Abgeordneter

„Den Festtermin habe ich seit vier Wochen im Kalender. Und ich habe es nicht bereut, zu kommen. Besonders für die Kinder wird viel geboten.“

Anne Anders (31), Personaldisponentin, Rostock

Hier gibt’s Pille für Kinder

Frau Puppendoktor Pille begrüßt Kimberly (5) auf der Bühne. FOTO: FRANK SÖLLNER
Frau Puppendoktor Pille begrüßt Kimberly (5) auf der Bühne. 
FOTO: FRANK SÖLLNER
Ihre Tante kennt die Frau Doktor mit der „großen klugen Brille“ noch aus dem Fernsehprogramm der DDR. Für die kleine Kimberly (5) ist der Auftritt von Urte Blankenstein als Puppendoktor Pille hingegen völlig neu. Vergessen wird sie ihn aber wohl nicht mehr: Denn die Kleine darf gleich mit auf die große OZ-Bühne – und hat richtig Spaß. „Mäuschen, summ herum“, singt Puppendoktor Pille. Kimberly kann sich kaum halten vor Lachen. „Bienchen, summ herum, heißt das“, korrigiert die Fünfjährige. Das Publikum lacht. Für ihr lustiges Programm hat Puppendoktor Pille noch den frechen Frosch „Quaki“ und den übereifrigen Sanitäter Konstantin mitgebracht. Mit Pflastern will „Quaki“seine Zahnschmerzen loswerden – klappt natürlich nicht. aw

Familie bejubelt neuen Opel

OZ-Leser aus Doberan freuen sich über Erfolg bei Gewinnspiel

Freuen sich über ihr neues Auto: Jana und Marco Schnemilich mit ihren Töchtern Maria (M.) und Lina-Marie. FOTO: FRANK SÖLLNER
Freuen sich über ihr neues Auto: Jana und Marco Schnemilich mit ihren Töchtern Maria (M.) und Lina-Marie. FOTO: FRANK SÖLLNER
Sie hatte gar nicht mehr an das Gewinnspiel gedacht und wollte die Arbeitswoche entspannt auf der Couch ausklingen lassen, als Freitagabend plötzlich der Anruf kam: OZ-Leserin Jana Schnemilich (43) aus Bad Doberan hat den Opel Adam vom Autohaus Krüger gewonnen.

OZ-Verlagsleiterin Imke Mentzendorff und Autohaus-Geschäftsführerin Berit Krüger übergaben den Neuwagen im Wert von 18 000 Euro an die Abonnentin, bei der Tränen flossen. „Das ist ein supergeiles Auto. Ich bin stolz,dass Sie sich auch so freuen“, sagte Krüger. Imke Mentzendorff wünschte der Gewinnerin und ihrer Familie allseits gute Fahrt. Ehemann Marco Schnemilich ließ sich von Autohaus-Mitarbeiter Oliver Zierk Details des Autos erklären: Sitzheizung, Lenkradheizung, individuelle Felgen, Glasschiebedach. „Es gibt kein Auto mit so vielen Gestaltungsmöglichkeiten“, sagt Zierk. Jana Schnemilich gefällt die Farbe. „Das ist ein schickes Auto, das zu uns passt. Oder?“, fragt sie Tochter Maria. Die antwortet prompt: „Ja!“. aw

123456789
zurück zur Übersicht Hoffest