Volltextsuche über das Angebot:

1°/-4°wolkig

Navigation:
Anzeigen und Märkte
Wismar. Bereits zum 16. Mal finden auf Initiative des Hanseatischen Köcheclubs Wismarbucht die Wismarer Heringstage statt. Kein anderer Fisch als der Hering hatte jemals eine solche große wirtschaftliche Bedeutung – schon im 11. Jahrhundert segelten die Wismarer Fischer zur schwedischen Südwestküste (Schonen), um dort Heringe zu fangen, diese gut gesalzen zu konservieren und sie dann von Wismar aus nach ganz Europa zu exportieren. Noch bis heute ist der Hering der bekannteste und am meisten verzehrte Speisefisch und in allen Meeren zu Hause. Der Ostseehering ist dabei der kleinste und zarteste und äußerst wohlschmeckend.

Gefeiert wird der Hering zur Eröffnung der 16. Heringstage am Sonnabend, 10. März. Los geht es mit dem Anlanden, dem Heringskarren und dem Heringsbraten. Am Nachmittag führt der legendäre Freibeuter Klaus Störtebeker, der auch in der Hansestadt sein Unwesen getrieben hat, durch Wismar. Welche Spuren und Geschichten er hinterlassen hat, das wird auf einer thematischen Stadtführung erläutert.

13 Restaurants laden danach bis zum 25. März in Wismar und Umgebung zum Heringsessen ein. Drei gleiche Heringsgerichte gibt es in allen Lokalen, darunter den Klassiker mit Bratkartoffeln.

Programm zur Eröffnungsveranstaltung Sonnabend, 10. März 2018

10 Uhr Anlandung am Alten Hafen
Der Hanseatische Köcheclub Wismarbucht begrüßtWismarer und Gäste am Alten Hafen zur Abholung des frisch angelandeten Herings.

10.15 Uhr Heringskarren
Umzug der Köche vom Alten Hafen zum Marktplatz in Begleitung des Blasorchesters Dorf Mecklenburg und des Schützenvereins Wismar

11 Uhr Eröffnung auf dem Marktplatz

Bürgermeister Thomas Beyer eröffnet auf dem Marktplatz die 16. Wismarer Heringstage.

Großes Heringsbraten
Auf dem Marktplatz werden Heringe gebraten und verkauft. Für Stimmung auf dem Marktplatz sorgen das Blasorchester Dorf Mecklenburg, der Shantychor „Blänke“, Clown Klecks und Katrin Rienow – die raue Stimme des Nordens.

ab 11.30 Uhr

In allen teilnehmenden Restaurants werden 16 Tage lang Heringsgerichte angeboten. Zusätzlich gibt es in vielen Lokalen Spezialitäten rund um den Hering.

15 Uhr Störtebeker zeigtGästen sein Wismar

Öffentliche Stadtführung Treffpunkt: Tourist-Information, Lübsche Straße 23a Für alle, die nicht laufen wollen: von 11 bis 15 Uhr Stadtrundfahrten in Niederflur-Panoramabussen Treffpunkt: am Stadthaus

Alle Informationen gibt es beim Hanseatischen Köcheklub Wismarbucht unter
www.heringstage-wismar.de

Unser Landkreis von seiner schönsten Seite

Mathias Pries, Regionaler Verlagsleiter der OSTSEE-ZEITUNG
Mathias Pries, Regionaler Verlagsleiter der OSTSEE-ZEITUNG
Uns Norddeutschen eilt ja nicht gerade der Ruf voraus, unsere Freundlichkeit besonders offen zur Schau zu tragen. Dennoch: Laut einer Studie gilt die Ostseeküste als gastfreundlichste Urlaubsregion in Deutschland. Und das kommt gut an, das Küstenland ist beliebt: Bäderarchitektur und der Backsteingotik, Ostsee und Binnenseen, historische Koggen und moderne Kreuzfahrtschiffe, blühende Wiesen und leuchtend gelbe Rapsfelder.Wir leben,wo andere Urlaub machen. Und wissen es im Alltag leider nicht immer zu schätzen.

In dieser Beilage zeigen wir Ihnen, liebe Leser, unseren Landkreis von seiner schönsten Seite. Bei uns bekommen Sie einen Vorgeschmack auf die Wismarer Heringstage, können sich schon jetzt auf die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern freuen (und Karten sichern) und wissen, was in dieser Saison bei Piraten Open Air los ist (und warum Sie dabei sein müssen). Wir geben Ihnen Ausflugstipps fürs Wochenende und stellen Unternehmen aus der Region vor.

Wie erleben Sie unser Nordwestmecklenburg? Hoffentlich genauso schön wie der Schauspieler Dominic Boeer, der seit 2014 als TV-Kommissar Lars Pöhlmann in der TV-Serie „Soko Wismar“ ermittelt. Er ist das neue Gesicht der Imagekampagne des Verbands Mecklenburgischer Ostseebäder, der in diesem Jahr mit einem prominenten Gesicht Lust auf das Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern machen möchte. Der „Soko-Ermittler“ sitzt auf einem Foto am Strand des Ostseebads Boltenhagen – im Strandkorb, Stiefel aus, Gesicht zu Sonne. So lässt es sich leben.

Erleben Sie die Natur, entdecken Sie Neues, fühlen Sie sich lebendig – zu Hause bei uns, in Nordwestmecklenburg.

Mathias Pries
Regionaler Verlagsleiter der OSTSEE-ZEITUNG

1234567891011
zurück zur Übersicht Nordwestmecklenburg erleben