Volltextsuche über das Angebot:

22°/17°Gewitter

Navigation:
RahmenFuerFremdeInhalte
Greifswald. Alljährlich organisiert der Museumshafen Greifswald e.V. ein Treffen alter seetüchtigen Schiffe. Zum 30. Mal läuft diese Veranstaltung unter dem Titel Gaffelrigg. Daran nehmen historische Greifswald. Alljährlich organisiert der Museumshafen Greifswald e.V. ein Treffen alter seetüchtigen Schiffe. Zum 30. Mal läuft diese Veranstaltung unter dem Titel Gaffelrigg. Daran nehmen historische Wasserfahrzeuge aller Art teil. Die meisten haben ihren Heimatliegeplatz im Greifswalder Museumshafen, zudem werden Gäste aus Holland,Dänemark und anderen deutschen Museumshäfen erwartet. Der Vorsitzende des Greifswalder Museumshafenvereins Dr. Volker Pesch rechnet mit 40 bis 50 Crews,die zur Jubiläums-Gaffelrigg 2017 antreten. Genaue Zahlen gäbe es noch nicht, da viele Schiffe auch spontan mitsegeln würden.
Dr. Volker Pesch erwartet etwa 40 bis 50 Traditionssegler zur Gaffelrigg. Foto: S.W.
Dr. Volker Pesch erwartet etwa 40 bis 50 Traditionssegler zur Gaffelrigg. Foto: S.W.
Nach dem großen Erfolg im Vorjahr werden die Teilnehmer wieder einen Regattakurs segeln. Aber es ist eine Spaßregatta, also eine unernste Geschwaderfahrt, bei der jeder mitsegeln kann.

Am Sonnabend legen die Schiffe gegen 12.00 Uhr im Museumshafen zur Gaffelrigg ab. Spaziergänger können die Schiffsparade auf dem Treidelpfad begleiten. In Wieck öffnen sich gegen 13.00 Uhr die Klappen der hölzernen Zugbrücke, um den Schiffen den Weg zum Bodden freizugeben. Während der Brückenpassage stellen Moderator Horst Marx und Dr. Volker Pesch die teilnehmenden Schiffe und Besatzungen vor. Sie gehen dabei auch auf die Geschichte und ehemalige Nutzung der Ewer, Kutter, Tjalken oder Zeesboote ein.

Die Segel zur Gaffelrigg sind gesetzt. Foto:Werner Franke
Die Segel zur Gaffelrigg sind gesetzt. Foto:Werner Franke
Damit alle Schiffe passieren können, bleibt die Brücke für etwa eine Stunde geöffnet. Den besten Blick auf das bunte „Gaffeldurcheinander“ haben Zuschauer auf der Nordmole oder in den Gondeln des fast 40 Meter hohen Riesenrades am Sperrwerk.

Die Schiffe kehren mit dem Brückenzug um 17.30 Uhr zurück in den Museumshafen.

Ritzkowski
1234567891011
zurück zur Übersicht Fischerfest Gaffelrigg