Volltextsuche über das Angebot:

2°/-2°Schneeschauer

Navigation:
RahmenFuerFremdeInhalte
In der Allgemeinverfügung der Landrätin des Landkreises Nordwestmecklenburg über das Abbrennen von Feuerwerkskörpern der Kategorie F 2 anlässlich des Jahreswechsels 2017/2018 vom 23. November 2017 wurde angeordnet, dass das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie F 2 den auf nachfolgend genannten Flächen aus Gründen der Brandgefahr am 31. Dezember 2017 und 1. Januar 2018 verboten ist:

1. im Umkreis von 200mumbrandgefährdete Objekte (wie z. B. reetgedeckte Gebäude, Holzlager, Scheunen und Stallungen u. ä.) das Abbrennen von Raketen und sonstigen „Römischen Lichtern“,

2. Im Umkreis von 100mumbrandgefährdeten Objekte (wie z. B. reetgedeckte Gebäude, Holzlager, Scheunen und Stallungen) das Abbrennen von Kanonenschlägen, Knallfröschen und sonst. Feuerwerkskörpern der Kategorie F 2,

3. in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie F 2.

In Anlehnung an die o. g. Allgemeinverfügung legt der Amtsvorsteher des Amtes Klützer Winkel als zuständige örtliche Ordnungsbehörde zusätzlich folgende Bereiche für das Abbrennverbot von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie F 2 im Bereich des Amtes Klützer Winkel fest:
1. 23942 Groß Schwansee
2. 23948 Klütz/OT Wohlenberg
3. 23968 Hohenkirchen/OT Beckerwitz (Blaue Wiek)
4. 23948 Zierow/OT Eggerstorf
5. 23948 Zierow (De Poeler Drift)
6. 23968 Zierow/OT Fliemstorf
7. 23946 Ostseebad Boltenhagen/OT Tarnewitz (Mariannenweg)
8. 23946 Ostseebad Boltenhagen/ OT Redewisch (Steiluferring, Haubenweg)

Für alle nicht genannten Bereiche gilt Punkt 1 – 3 der Allgemeinverfügung der Landrätin des Landkreises Nordwestmecklenburg uneingeschränkt.

Zuwiderhandlungen gegen diese Verbote gelten als Ordnungswidrigkeit gemäß § 46 Sprengstoffgesetz (SprengV) und sind mit Geldbußen bis zu 5.000,00 Euro bedroht.

Hinweis:
Pyrotechnische Gegenstände der Klasse II sind durch einen entsprechenden Aufdruck auf der Verpackung deutlich erkennbar. Dazu gehören u. a. Raketen aller Art, Knallfrösche und Kanonenschläge). Sie dürfen an Personen unter 18 Jahren nicht abgegeben werden.

Klütz, den 1. Dezember 2017

gez. Gerhard Rappen
Amtsvorsteher

Gemeinde Ostseebad Boltenhagen Amtliche Bekanntmachung der Gemeinde Ostseebad Boltenhagen über die öffentliche Auslegung der Bestandskarte und des Bestandsverzeichnisses im Umlegungsverfahren U4704 „Strandpromenade/ Mittelpromenade“ nach § 53 BauGB

1. Die Grundstücke des Umlegungsgebietes sind in einer Bestandskarte nach ihrer bisherigen Lage und Form mit den auf ihnen befindlichen Gebäuden sowie einer Bezeichnung der Eigentümer ausgewiesen. Das dazugehörige Bestandsverzeichnis führt für jedes Flurstück auf:

a) die im Grundbuch eingetragenen Eigentümer,

b) die grundbuch- und katastermäßige Bezeichnung, die Größe und die im Liegenschaftskataster angegebene Nutzungsart der Grundstücke unter Angabe von Straße und Hausnummer,

c) die im Grundbuch in Abteilung II eingetragenen Lasten und Beschränkungen.

2. Die Bestandskarte und das Bestandsverzeichnis für die unter Ziffer 1 genannten Teile a) und b) liegen in der Zeit vom 05. Januar 2018 bis 5. Februar 2018 einschließlich während der Dienststunden beim Amt Klützer Winkel, Schloßstraße 1, 23942 Klütz öffentlich aus. Die Beteiligten haben die Möglichkeit, die tatsächlichen Angaben zu überprüfen und erforderlichenfalls Berichtigungen zu beantragen.

In den in der Ziffer 1 genannten Teil c) des Bestandsverzeichnisses ist die Einsicht jedem gestattet, der ein berechtigtes Interesse darlegt.

Ostseebad Boltenhagen,  den 29. November 2017

Dagmar Philipp
Umlegungsausschussvorsitzende
1234567891011
zurück zur Übersicht Der Klützer Winkel.