Volltextsuche über das Angebot:

22°/17°Gewitter

Navigation:
RahmenFuerFremdeInhalte
Greifswald. Am Sonnabend, dem 15. Juli gilt es wieder, an einem Kunststofftampen den Ryck zu überqueren. Arm- und Beinkraft sind beim traditionellen Ryckhangeln an der Wiecker Brücke gefragt. Jeder Wettkämpfer kann dabei seine eigene Technik wählen. Das Seil wird mittels Traktor auf Spannung gehalten, dennoch braucht es Kraft und Geschick die 30 Meter lange Strecke zurückzulegen.Wer auf halber Strecke aufgeben muss, kann das Ufer mühelos schwimmend erreichen, außerdem sind auch die Kameraden der DLRG vor Ort, um im Notfall zu helfen.

Der Sieger des traditionellen Wettbewerbes wird mit einem Segeltörn auf der „Greif“ belohnt. Die Siegerehrung findet unmittelbar nach dem Wettbewerb vor Ort statt. Greifswalder Unternehmen stiften zahlreiche Preise.

Teilnehmen können alle, die sich rechtzeitig ab 9 Uhr vor Ort anmelden. Technik und Art der Sportkleidung bleiben jedem Wettkämpfer selbst überlassen. Empfehlenswert sind jedoch lange Hosen. Auch Handschuhe sind erlaubt, um schmerzhaften Blessuren vorzubeugen.

Gelegenheiten zum Mitsegeln

Greifswald. Auf einigen Schiffen können auch Gäste zur Gaffelrigg (Sonnabend, 15. Juli) mitfahren. Die Angebote kann man am Liegeplatz der Schiffe im Greifswalder Museumshafen erfragen. Um den Brückenzug in Wieck pünktlich zu erreichen, legen die Schiffe gegen 12 Uhr im Museumshafen ab.

Bereits am Freitag, 14. Juli kann man bei einer Ausfahrt mit der „Greif“ auf den Greifswalder Bodden dabei sein. Los geht’s um 9.30 Uhr ab Liegeplatz an der Südmole. Die Rückkehr ist gegen 15.30 Uhr geplant.Der Tagestörn inklusive Verpflegung kostet 75 bzw. 58 Euro. Zur Gaffelrigg ist keine Buchung mehr möglich. Am Sonntag, 16. Juli ist ab 9.30 Uhr eine weitere Ausfahrt geplant. Ab Liegeplatz an der Südmole startet eine Tour auf den Greifswalder Bodden. Rückkehr gegen 14.30 Uhr. Die Tickets inklusive Verpflegung kosten 65 bzw. 55 Euro.

Bodden- und Abendfahrt

Greifswald. Am Sonnabend und Sonntag bietet das historische Fahrgastschiff „Stubnitz“ Boddenrundfahrten und eine Ausfahrt zum Höhenfeuerwerk an. Karten für diese Fahrten sollte man unbedingt bei der Sund- und Boddenreederei, Tel. (03831) 292606 vorbestellen. Abfahrtzeiten ab Wieck Hafenamt: 10.00, 12.00 Uhr, 14.00, 16.00 Uhr und 18.00 Uhr (Erwachsener: 8,00 Euro, Kinder: 5,00 Euro).

Zur Ausfahrt zum Höhenfeuerwerk am Sonnabend legt die „Stubnitz“ um 21.30 Uhr. Treffpunkt ist um 21.00 Uhr.

Autohaus JAki GmbH

Open Ship

Greifswald.Zur Schiffsbesichtigung an Bord gehen können Besucher am Sonnabend und Sonntag, von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.00 Uhr auf der „Damerow“. Das Schiff der Wasserschutzpolizei hat seinen Liegeplatz vor dem majuwi. Das Schiff der Bundespolizei vor dem Hafenamt kann ebenfalls besichtigt werden. Das Segelschulschiff „Greif“ an der Südmole bietet Führungen an: Freitag, 16.00 bis 20.00 Uhr sowie Sonnabend, 18.00 bis 22.00 Uhr.

Kutterregatta auf dem Bodden

Am Sonnabend startet ab 9.00 Uhr die Kutterregatta. Foto: W. Franke
Am Sonnabend startet ab 9.00 Uhr die Kutterregatta. Foto: W. Franke
Greifswald. Der Seesportclub Greifswald e.V. richtet am Sonnabend, 15. Juli die traditionelle Kutterregatta auf dem Greifswalder Bodden aus.

Die legendären ZK 10 Kutter, die einst zur Ausbildung der Matrosen dienten, werden mit 10 Mann an Bord gesegelt. Die Regattastrecke kann von Land nicht eingesehen werden. Aber beim Durchlaufen der Brücke mit dem Brückenzug um 9.00 Uhr können alle Boote und Crews, die von Seesportclubs aus der gesamten Bundesrepublik angereist sind, in Augenschein genommen werden.

1234567891011
zurück zur Übersicht Fischerfest Gaffelrigg